Bitcoin Cash bereitet sich auf neue Hard Fork vor

0

Bitcoin Cash (BCH) hat eine weitere Hard Fork für den 15. Mai angekündigt. Damit soll die Version Bitcoin ABC 0.17.0 eingeführt werden. Die wichtigste Änderung ist dabei die Erhöhung der Blockgröße auf 32 MB. Diese Blockgröße soll als Lösung des Skalierungsproblems des Bitcoin Cash Projektes dienen. Die anstehende Aktualisierung ist bereits die zweite Hard Fork des Projektes. Die vorangegangene Fork fand im letzten Herbst statt und zielte auf die Behebung von Problemen der Festsetzung der Miningschwierigkeit.

Die Community sieht die Entwicklung als positiv an. Allgemein betrachtet man sie als ein Zeichen, dass sich das Projekt nicht verzögert und weiterhin sehr vielversprechend ist:

„Bitcoin Cash bekommt im Mai neuen Schwung. Eine zweite Hard Fork in weniger als einem Jahr (eine Hard Fork ist genau das Richtige zum Aktualisieren). Damit ist sichergestellt, dass BCH weiterhin im Aufwind bleibt und seinen weltweiten Nutzen steigert. Skalierbarkeit und Scripting (Smart Contracts in der Sprache des Hypes).

Nutzer, Kryptobörsen, Wallets und andere Beteiligte müssen auf die neue Software updaten. Diese Software ist bis zum 15. Mai verfügbar. Im Moment ist ein Testnet mit den neuen Konsensregeln verfügbar.

Das Bitcoin Cash Projekt hatte mit schlechter Publicity zu kämpfen und hat sich bisher nicht davon erholen können. Der Kurs steht bei etwa 749 USD. Monatelang entsprach BCH etwa 0,1 BTC. Daher hat das Projekt das ursprüngliche Ziel aufgegeben, Bitcoin im Hinblick auf die Marktdominanz zu verdrängen. Stattdessen konzentriert man sich darauf, BCH zu einer Coin für alltägliche Zahlungen zu machen.

Aktueller BCH Kurs, Quelle http://www.kryptovergleich.org/coin/bitcoin-cash/

Das Miningproblem ist ebenfalls behoben. Die neuen Regeln zur Anpassung der Schwierigkeit verhindern hohe Fluktuationen und halten die Miner dauerhafter auf dem Projekt. Ungeachtet dessen ist das Mining von BCH in den letzten Monaten etwas weniger profitabel gewesen. Die drei größten Miner des Projektes sind Bitcoin.com, BTC.com und ViaBTC. Der Anteil von Antpool ist etwas geringer.

Ein ehemaliger, großer Vorteil von BCH, die geringen Netzwerkgebühren, ist inzwischen kein solcher mehr. Es hat sich herausgestellt, dass die Überlastung des Bitcoin-Netzwerkes ein vorübergehendes Ereignis war. Im Moment sind die Gebühren in beiden Netzwerken nahezu gleich.

Trotz der Aktualisierungen und Entwicklungen hat BCH noch einen weiten Weg vor sich und sieht sich weiterhin Kritik ausgesetzt. Auf der anderen Seite ist auch die Bitcoin Cash Community skeptisch gegenüber Bitcoin Core. Das gilt besonders im Hinblick auf den konservativen Ansatz der Vermeidung großer Blöcke.

 

You might also like More from author

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.