4.000 Ethereum, Litecoin und Bitcoin Geldautomaten werden in Argentinien aufgestellt

Argentinien ist der zweitgrößte Staat in Südamerika. Auch wenn das Land mit vielen wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu kämpfen hat, will man dort nun die neue Zeit einläuten. Dazu sollen im Land etwa 4.000 bidirektionale Geldautomaten für Ethereum, Bitcoin und Litecoin aufgestellt werden.

Aktueller Ethereum Kurs, Quelle https://www.kryptovergleich.org/coin/ethereum/

Die argentinische Zentralbank hatte vor einiger Zeit ihre Statuen geändert. Daher können jetzt auch neue Unternehmen Geldautomaten aufstellen. Die Odyssey Group ist eines davon und will den argentinischen Markt mit einer Innovation revolutionieren.

Grundlage dessen sind Geldautomaten für Kryptowährungen, die offenbar eine Art Wallet anbieten. Die Hauptaufgabe dieser Automaten ist die Auszahlung von Bankgeld. Zusätzlich können die Automaten aber auch mit Smartphones „kommunizieren“ und Mikrokredite vergeben. Auch wird Bargeld für ETH und Bitcoin sowie umgekehrt angeboten.

Der CEO der Odyssey Group, Sebastián Ponceliz, erläuterte dies gegenüber lokalen Medien. Er sagte:

„Sie [die Automaten] werden nicht bloße Kassierer sein, die den Leuten Geld aushändigen. Sie können auch für die Ausgabe von Prepaid-Karten oder den Internethandel genutzt werden. Darüber hinaus können damit Kryptowährungstransfers ausgeführt und Mikrokredite vergeben werden“.

Bereits im Jahr 2016 hatte das Unternehmen Kryptowährungen und eine Gesichtserkennung für seine Geräte eingeführt.

Berichten zufolge wurden 250 dieser Geldautomaten bereits im Oktober 2017 aufgestellt. Ponceliz teilte nun mit, dass man Vorabsprachen zur Aufstellung von 4.000 weiteren Automaten getroffen habe. Geplant sei, in zwei Jahren 5.000 dieser Geräte in Betrieb zu haben.

Die Kosten pro Automat liegen mit Aufstellung bei etwa 10.000 USD. Nach nur fünf bis sechs Monaten habe sich der Geldautomat durch die Gebühren amortisiert, erklärte Ponceliz.

Die Anzahl der Absprachen scheint darauf hinzudeuten, dass sich diese Automaten einer großen Beliebtheit erfreuen. Dazu sind sie offenbar die einzigen Geräte, die sowohl für Bankgeld als auch Kryptowährungen genutzt werden können.

Nicht zuletzt ist auch beachtlich, dass diese Automaten nicht nur Bitcoin, sondern auch Ethereum anbieten. Ergänzt und abgerundet wird das Angebot sogar noch durch die Aufnahme der viel kleineren Kryptowährung Litecoin.

Mit der Aufstellung dieser Geldautomaten wird eine neue Infrastruktur im Land geschaffen. Das mag eine Hilfe sein, denn Argentinien leidet unter einer sehr hohen Inflation und einer Geldmisswirtschaft. Erst im Jahre 2014 hatte das zu einem erneuten Staatsbankrott geführt.

Quellen: Infobae, Cryptonoticias, Bild: Pixabay.com

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × 3 =