Analyse: Die Reichsten Bitcoin Besitzer und Wallets

Wer hat die meisten Bitcoins?

Die Webseite BitInfoCharts hat kürzlich eine genauere Analyse von über 23 Millionen Bitcoin Wallets durchgeführt. Diese Analyse hat ergeben, dass mehr als 13 Millionen der Wallets nur einen kleinen Bruchteil der Kryptowährung enthalten. Die größten Walletbesitzer, die im Kryptowährungsbereich auch Wale genannt werden, bilden bloß einen kleinen Teil der Gesamtwallets. Sie stellen nur 1.500 Adressen, die jedoch jeweils zwischen 1.000 und 10.000 Bitcoin enthalten. Mit diesen Mengen können sie den Markt durch ihr Handeln beeinflussen.

Die 111 größten Wallets halten jeweils über 10.000 BTC, was beim gegenwärtigen Marktkurs einen Wert im hohen zweistelligen Millionenbereich bedeutet.

Die Statistik zeigt auch, dass 87 % der jemals geminten Bitcoin sich in nur einem halben Prozent der Gesamtzahl aller BTC-Wallets befinden. Nach oben hin wird es sogar noch enger. Weitere Zahlen zeigen, dass ganze 61 % aller BTC von nur 0,07 % der Bitcoin-Wallets gehalten werden.

Die Kryptowährungsbörse BitFinex besitzt das zweitgrößte Wallet. Darin befinden sich 174.888.38 BTC, die zusammen 1,494.154.488 Milliarden USD wert sind (beim derzeitigen Kurs von 8.543,47 USD). Es wird vermutet, dass sich das Wallet aus Sicherheitsgründen im Cold Storage befindet, also offline gehalten wird, um Hackingangriffe zu vermeiden.

Die Analyse ergibt weiter, dass über 100 Wallets die größten Bitcoinbesitzer sind und Coins beinhalten, die über 28,6 Millionen USD wert sind.

Interessanterweise gibt es eine Anzahl von Wallets in den Top-100, die lange Zeit nicht benutzt wurden. Ein gutes Beispiel ist das neuntgrößte Wallet, das ungefähr 657 Millionen USD wert ist. Aus dem Wallet wurde nie ein Bitcoin transferiert und es hat seit 2014 keine bedeutenden Einzahlungen erhalten.

Damit ist es ein klassisches „schlafendes Wallet“. Es könnte einem echten Langzeithalter gehören oder Teil der Millionen Bitcoins sein, die durch vergessene Passwörter, gelöschte Festplatten und andere unbekannte Probleme verloren gegangen sind.

Viele der größten Wallets sind jedoch aktiv und wachsen weiter, also werden sie noch zum Bitcoin kaufen durch ihre Besitzer genutzt. Das größte BTC-Wallet hat seinen Anteil gegen Ende 2017 um 60.000 BTC aufgestockt. Obwohl seitdem einige Tausend BTC bewegt wurden, ist offensichtlich, dass es den Kurssturz genutzt hat. Das ist ein Muster, das sich bei den meisten großen Wallets wiederholt.

Interessenten, die ein ansehnliches BTC-Wallet aufbauen wollen, ist zu empfehlen, die größten Bitcoin-Wallets im Auge zu behalten. Die Inhaber dieser Wallets scheinen besondere Fähigkeiten zu besitzen. Sie können offenbar den Markt genau verfolgen, voraussagen und beeinflussen – und das natürlich meist zu ihrem Vorteil.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

one + 1 =