Besitzer von Ripple XRP können ihre Coins jetzt als Kreditsicherheit verwenden

Ripple XRP erfreut sich nicht nur bei Finanzinstituten immer größerer Beliebtheit. Jetzt können die Nutzer ihre Ripple-Coins auch als Sicherheiten für Kredite nutzen. Möglich ist das über das US-Unternehmen Cred, das ein dezentralisiertes Kreditnetzwerk betreibt. Cred hat auf Medium und über Twitter angekündigt, ab sofort Kredite zu vergeben, deren Sicherheit aus Ripple XRP besteht.

Kunden von Cred können damit Kredite in US-Dollar aufnehmen, ohne ihre Ripple XRP verkaufen zu müssen. Damit vermeiden sie gleichzeitig, dass durch den Verkauf ihrer Coins Steuern anfallen. Auf Cred können die Nutzer flexible und revolvierende Krypto-Kreditlinien („C-LOC“) erhalten.

Der Mitbegründer von Cred, Dan Schatt, erklärte dazu:

„Wir freuen uns sehr, den Besitzern von [Ripple] XRP dieselben niedrigen Zinsraten und bequemen Liquiditätsdienste anbieten zu können, die schon den Besitzern von Ethereum und Bitcoin zur Verfügung stehen.“

Auch der Gründer von Arrington XRP Capital, Michael Arrington, zeigte sich im Hinblick auf das neue Angebot begeistert. Er kommentierte:

„Als Cred-Kreditnehmer gefällt mir besonders gut, wie schnell Cred auf meine Anforderungen reagiert. Cred beeindruckt mich immer wieder mit seiner Fähigkeit, als Brücke zwischen dem herkömmlichen Finanzsystem und der Krypto-Community zu fungieren … die Anerkennung von [Ripple] XRP als Assetklasse ist ein wichtiger Schritt.“

 

Was ist Cred?

Cred ist eine dezentralisierte Kreditplattform, die auf der Ethereum Blockchain basiert. Die Plattform soll einen offenen Zugriff auf Kredite von überall aus und jederzeit gewähren. Gegründet wurde Cred von früheren PayPal-Finanztechnologieexperten. Um sein Ziel zu erreichen, setzt Cred ein breit aufgestelltes Team aus Unternehmensführern, Maschinenlernfähigkeiten und die Möglichkeiten der Blockchain Technologie. Dazu unterhält das Unternehmen Außenstellen in San Francisco, Shanghai, Singapur, Sydney und München.

 

Cred, sein neuer Partner und die Zukunft

Im Oktober 2018 kündigte Cred eine wichtige Partnerschaft mit Uphold an. Uphold ist eine große, cloudbasierte Plattform für Finanzdienstleistungen. Dort hat man bereits Transaktionen im Wert von 1 Milliarden USD in 181 Ländern durchgeführt. Als Ergebnis der Kooperation sollen zwei moderne Konsumentenprodukte auf Blockchain Basis entstehen. Diese Produkte sollen „Uphold Earn“ und „Uphold Borrow“ heißen.

Über Uphold Earn können die Nutzer ihre Kryptowährungen verleihen und so 2 bis 5 Prozent Zinsen erhalten. Die Kreditnehmer wiederum haben Zugriff auf flexible Kredite mit niedriger Verzinsung bis zu 9 Prozent.

Weiter haben beide Unternehmen, zusammen mit anderen Partnern, eine neue Stablecoin namens „Universal Dollar“ herausgeben. Der CEO von Uphold, J. P. Thieriot, erklärte dazu gegenüber Forbes:

„Üblicherweise war der durchschnittliche Verbraucher aus zwei Gründen skeptisch gegenüber Kryptowährungen. Diese sind die Volatilität und die Angst, den Private Key und damit sein Geld zu verlieren. Universal Dollar hilft dabei, beide Probleme zu lösen.“

Quellen: Medium, Chepicap, Forbes, Pixabay

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.