Bitcoin Börse eToro plant die Einführung einer eigenen Debitkarte in 2020

Die Bitcoin Börse eToro plant, noch im Jahr 2020 eine eigene Debitkarte einzuführen. Darüber hinaus will das Unternehmen seine Aktivitäten in den USA, Südafrika und Hongkong ausweiten.

Eine Zeit lang hatten sich Gerüchte hartnäckig gehalten, dass eToro im Begriff sei, seine eigene Debitkarte einzuführen. Nun bestätigte eToro in einem kürzlich mit Roy Katsiri von Globe geführten Interview, dass das Unternehmen tatsächlich plant, in diesem Jahr eine Debitkarte einzuführen. Laut Katsiri sagte Yoni Assia, Mitbegründer und CEO von eToro, dass das Unternehmen in diesem Jahr eine Debitkarte einführen werde. Dazu erklärte er:

„Die Karte wird die Finanzdienstleistungen, die wir derzeit Kunden aus über 100 Ländern der Welt anbieten, erweitern.“

Ausgehend von der Prämisse, dass „der Gesamtwert des Marktes für Kryptowährungen im Jahr 2019 um 54 % auf 193 Milliarden US-Dollar gewachsen ist, wobei 68 % auf Bitcoin entfallen“, erwartet eToro, dass seine Debitkarte dazu beiträgt, das Kundenerlebnis für seine 12 Millionen Benutzer weiter zu verbessern.

Bei seinen Bemühungen, die Abläufe zu rationalisieren, glaubt die Führung von eToro, dass die Debitkarte den Kunden des Unternehmens eine bequeme Möglichkeit bietet wird, ihre Guthaben abzuheben und auszugeben. In diesem Zusammenhang rühmt sich eToro, „eines der wenigen Unternehmen in der Welt zu sein, in dem der Kunde sowohl Bitcoin auf der Plattform kaufen und in sein Wallet transferieren als auch mit Aktien handeln kann“.

EToro will seinen Kunden den Handel mit Kryptowährungen und Aktien ermöglichen

In seinem Streben nach Wachstum und Innovation kündigte eToro im November 2019 die Übernahme von Delta an. Delta ist eine Krypto-Portfolio-Tracker-Anwendung, mit der Benutzer Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Tausende anderer Altcoins verfolgen können. Delta war bereits die zweite Übernahme von eToro im Jahr 2019.

Zusätzlich plant eToro, seine Aktivitäten in allen Ländern, in denen es tätig ist, auszuweiten. So hat das Unternehmen beispielsweise 2019 seine Tätigkeit in den USA aufgenommen und plant bereits jetzt, seine Aktivitäten dort auszubauen. Der CEO Yoni Assia sagte dazu:

„Heute bieten wir den US-Kunden nur den Handel mit Kryptowährungen an, aber in Zukunft wollen wir unsere Tätigkeit dort auf den Handel mit Aktien ausdehnen. Zusätzlich zu den 42 US-Bundesstaaten, in denen wir aktiv sind, planen wir die Ausweitung auf andere Bundesstaaten, darunter auch New York.“

Was sind die Merkmale des Bitcoin Handels auf eToro?

Auf eToro kann man (unter anderem) mit Kryptowährungen Geld verdienen. Der Ablauf ist dabei recht einfach, denn man muss nur ein kostenloses Konto eröffnen und den gewünschten Geldbetrag einzahlen. Dann kauft man einen CFD. „CFD“ ist eine Abkürzung für „contract for difference“. Man schließt also einen Differenzkontrakt ab und setzt darauf, ob der Kurs der Kryptowährung (z. B. Bitcoin) steigt oder fällt. Wenn man richtig liegst, kann man den CFD danach mit Gewinn verkaufen.


Willst du Bitcoin kaufen? Mit dieser Anleitung lernst du wie das einfach, sicher und in wenigen Minuten geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.