Bitcoin Bulle Anthony Pompliano: Ethereum (ETH) ist nichts anderes als Fiat-Währung

Der Bitcoin Befürworter und Mitgründer des Risikokapitalfonds Morgan Creek Digital, Anthony Pompliano, sieht keinen Unterschied zwischen Ethereum (ETH) und Fiat-Währungen.

In einem neuen Beitrag in seinem Blog erklärt Pompliano, warum er glaubt, dass Ethereum praktisch identisch mit Fiatgeld ist. So schrieb er:

Fiat-Währungen haben (a) keine festgelegte Menge, (b) einen inflationären Mengenplan und (c) beruhen auf geldpolitischen Entscheidungen, die eine kleine Gruppe von Individuen trifft. Ether (Ethereum) hat (a) keine festgelegte Menge, (b) einen inflationären Mengenplan und (c) beruht auf geldpolitischen Entscheidungen, die eine kleine Gruppe von Individuen trifft.

Ethereum Konter und Gegenkonter

Erik Voorhees, Gründer des Krypto-Startups ShapeShift, wies auf Twitter auf die wichtigsten Unterschiede zwischen Ethereum und Fiatgeldern hin. Er postete:

Fiat hat durch die Anordnung des jeweiligen Staates einen Wert. Ethereum erhält, wie Bitcoin, Gold und Schweinebäuche, seinen Wert durch Angebot und Nachfrage auf einem offenen Markt. Man kann Ethereum aus verschiedenen Gründen ablehnen, aber es ist kein Fiat …

Weiter schrieb er:

Eine begrenzte Menge ist nicht die Voraussetzung, um das Etikett „Fiat“ zu vermeiden. Fiat bedeutet Wert durch rechtliche Anordnung. Der Wert von Ethereum ergibt sich nicht aus einer staatlichen Anordnung (wie beim (US-)Dollar, Euro, Yen).

Pompliano erklärte, er stimme zu, dass der offene Markt den Wert von Ethereum festlege. Er bekräftigt aber, dass die zweitgrößte Kryptowährung eine ähnliche monetäre Struktur wie der Fiat habe.

Ethereum Kurs am 04.03.2020
Ethereum Kurs am 04.03.2020

Voorhees forderte als Entgegnung eine differenziertere Sichtweise und nannte andere Faktoren, die Ethereum von Fiatgeld unterscheiden:

Die Inflationsrate von Ethereum ist nicht dieselbe wie die von Bitcoin. Aber das bedeutet nicht, dass sie derselbe ist wie die von USD-Fiat. Und selbst wenn ihre Inflationsrate dieselbe wäre wie der des (US-)Dollars (d. h. – nach Laune der Zentralbanken), ist das noch immer kein ausreichendes Kriterium für eine Einordnung als Fiat …

Daraus folgerte er:

Ja, Fiat handelt man, ja, es hat einen Wert … aber sein Wert (und der Grund, warum man es handelt) ist auf eine staatliche Anordnung zurückzuführen, nicht auf die Nachfrage am Markt.

Schwierigkeiten der Regulierer mit Kryptowährungen

Seit dem Aufkommen der Kryptowährungen haben die Regulierer Schwierigkeiten mit ihrer Einordnung.

Im Gegensatz zu Papiergeld oder Goldbarren ermöglichen es bei Kryptowährungen Zeilen mit Programmcode, Werte digital zu übertragen. Aber was sie von herkömmlichem Geld unterscheidet, sind Herkunft, der Hersteller und die Beherrscher. Diese neuen Arten von Währungen, die von Informatikern entworfen und auf Mathematik und Kryptografie beruhen, sind dem Zugriff und der Beeinflussung durch Staaten weitgehend entzogen.


Möchtest du in Bitcoin investieren? Hier zeigen wir dir wie das einfach, sicher und in wenigen Minuten geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × three =