Bitcoin Cash klarer Kauf laut bekanntem Investor für Kryptowährungen

Brian Kelly ist ein bekannter Kryptowährungsinvestor. Zugleich ist er Gründer und CEO des auf Kryptowährungen spezialisierten Investmentunternehmens BKCM. Dort verwaltet Kelly den Kryptowährungsfonds des Unternehmens.

Am Montag berichtete Kelly in der Sendung „Fast Money“ von CNBC über Neuigkeiten zu Bitcoin Cash. Kelly erklärte, dass sich am Samstag vergangener Woche Miner von Bitcoin Cash zu einer Besprechung getroffen hätten. Dabei sei es um die Finanzierung eines Entwicklungsfonds für Bitcoin Cash gegangen.

Dieser Fonds werde von den Minern finanziert, fuhr Kelly fort. Dazu würden die Miner einen Teil der erhaltenen Miningeinnahmen einzahlen. Über den Fonds sollen, so Kelly, neue Anwendungen auf der Blockchain von Bitcoin Cash aufgebaut werden.

Aktueller Kurs von Bitcoin Cash, Quelle https://www.kryptovergleich.org/coin/bitcoin-cash/. Hier kann man Bitcoin Cash kaufen

Kelly fuhr fort: „Warum ist das wichtig? Weil Blockchains so an Wert gewinnen. Stellen Sie sich das Ganze vor wie einen App-Store (…) je größer der App-Store, desto besser ist der App-Store“. Das wiederum könne Bitcoin Cash neue Nutzungsmöglichkeiten eröffnen. Damit sei es auch möglich, dass der Wert der Kryptowährung steige, folgerte Kelly.

Ungeachtet dessen wies Kelly auch auf negative Aspekte des Treffens der Miner hin. Dazu gehöre, dass das Treffen eine Zentralisierung der Miner erkennen lasse. Das sei im Bereich der Kryptowährungen nicht immer unbedingt positiv, sagte Kelly. So bildeten die Miner damit eine Art von Kartell.

 

Aussichten für den Bitcoin Cash Kurs

Danach analysierte Kelly die Kursentwicklung von Bitcoin Cash. Im Hinblick auf die Spitze von Anfang Mai gratulierte er allen, die zu diesem Zeitpunkt verkauft hätten. Zugleich merkte er am Rande kurz an, dass er selbst nicht dazu gehöre.

Im Ergebnis sah Kelly die Entwicklung als positiv an und schloss: „An dieser Stelle würde ich kaufen“.

Weiter wurden ergänzende Fragen der Zuschauer gestellt. Eine davon bezog sich darauf, ob er (Kelly) Bitcoin Cash schon einmal zum Bezahlen von Dingen unter 1.000 USD Wert verwendet habe. Kelly verneinte und verwies darauf, dass er Broker sei. Dennoch sei die Frage aber generell sehr wichtig. „Denn“, so sagte Kelly: „ohne Nutzen haben sie [Kryptowährungen] auch keinen Wert“.

Bei Redaktionsschluss stand Bitcoin Cash bei 1.117 USD. Grundsätzlich ist der Kurs damit gegenüber seinem Stand vom 14. Mai (1.300 USD) gesunken. Dennoch ist der Kurs aber immer noch beträchtlich höher als am 17. April. Seinerzeit lag er bei 763 USD.

Schlechtere allgemeine Entwicklung der Kryptowährungen als prognostiziert

Der Markt hat sich in der letzten Zeit anders entwickelt, als es die Beobachter angenommen hatten. Man ging davon aus, dass Bitcoin als bekannteste Kryptowährung während der Blockchain Week in New York steigen würde. Anstelle dessen fiel die Coin jedoch um etwa 10 Prozent. Dabei unterschritt sie sogar kurzzeitig die Marke von 8.000 USD. Bei Redaktionsschluss stand Bitcoin bei etwa 7.900 USD und hat damit über den Monat etwa 5 Prozent verloren.

Quellen: Investopedia.com, YouTube, Bild: Pixabay

 

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × 1 =