Bitcoin Halbierung ist noch nicht im Kurs eingepreist sagt Analyst: Sollte man jetzt noch Bitcoin kaufen?

Der Kryptoanalyst und Ökonom Alex Krüger äußerte sich zur intensiven Debatte über die Halbierung von Bitcoin und deren Auswirkung auf den Bitcoin Kurs. Falls diese noch nicht in den Kurs eingepreist ist, könnte dies noch eine gute Gelegenheit sein die Coin zu kaufen.

Die Analysten scheinen zunehmend geteilter Meinung zu sein, ob das Ereignis, das die Menge der neu auf den Markt kommenden Bitcoin um die Hälfte reduzieren wird, den Kurs der führenden Krypto-Währung beeinflussen wird.

Die Prognosen liegen weit auseinander. Einige sagen, dass die vergangene Kurshistorie von Bitcoin zeigt, dass Halbierungen einen sofortigen und unwiderlegbaren bullischen Effekt auf den Bitcoin Kurs haben. Andere sagen, dass der Preis von Bitcoin in den Monaten vor der Halbierung steigen wird. Jedoch sagen auch viele Experten, dass Anleger darauf vorbereitet sein sollten, dass die Bitcoin Halbierung keinerlei Auswirkungen haben wird.

Was Krüger betrifft, so sagt er, dass die Zeit von heute bis zur Halbierung der Ausschlaggeber für den Bitcoin Kurs sein wird.

„Es macht keinen Sinn darüber zu diskutieren, ob die Bitcoin-Halbierung ganze fünf Monate vor der Halbierung eingepreist wird oder nicht. Das Datum ist zu weit entfernt als dass der Markt darüber Klarheit verschaffen könnte.

Wie weit ist die nächste Bitcoin Rallye entfernt?

„Falls der Bitcoin Preis bis zur Halbierung einen signifikanten Bull-Run erfährt, könnte man dann denken, dass die Halbierung eingepreist sein könnte. Für eine etwas analoge Analyse kann man sich anschauen, wie der Preis bei den CME Futures-Launch im Dez/2017 hoch ging, oder man kann sich die Ausschläge von Risikoanlagen um Wahlen herum anschauen“ sagte Krüger.

Er sagt, dass dias Ereignis definitiv nicht eingepreist sei. Niemand weiß, was die Bitcoin Miner tun werden. Dies sind im Wesentlichen die Leute welche neue Bitcoin durch die Überprüfung von Transaktionen erzeugen und daran verdienen.

— Anzeige —

blank

„Das ‚eingepreiste‘ Argument basiert auf der Tatsache, dass die Reduzierung der Produktion der Miner völlig deterministisch (d.h. bekannt) ist. Das Verhalten der Miner ist jedoch nicht bekannt. Miner spekulieren mit Vorräten und sammeln diese an. Das Angebot kann bei der Halbierung also abnehmen oder sogar zunehmen, wenn die Kurse nicht hoch genug sind.“

Die Halbierungen von Bitcoin finden etwa alle vier Jahre statt. Die nächste ist im Mai. Sie sollen das Tempo des Markteintritts neuer Bitcoins verlangsamen, bis das Gesamtangebot von 21 Millionen Münzen im Jahr 2140 erreicht ist.

Textnachweis: Dailyhodl Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

two × 2 =