Bitcoin jetzt kaufen? IBM Krypto-Chef gibt Bitcoin Kurs Prognose von 1 Million USD ab

Jesse Lund ist der Vizepräsident von IBM für den Bereich Blockchain und Kryptowährungen. In einem Interview hat Lund jetzt eine besonders positive Prognose zur Zukunft von Bitcoin abgegeben. Dabei erklärte Lund, dass er Bitcoin langfristig bei 1 Million USD pro Coin sehe. Das genannte Interview führte Fred Schebesta mit Lund am Rande der Konferenz „IBM Think 2019“.

In dem Interview erklärte Lund, dass er vor IBM bei dem US-Finanzdienstleistungsunternehmen Wells Fargo gearbeitet habe. Dort habe er 2013 die Blockchain und Bitcoin kennengelernt. Zu dieser Zeit habe er erkannt, dass diese „alles revolutionieren“ würden. Im Hinblick auf Bitcoin erklärte Lund, dass ein höherer Kurs einer Kryptowährung auch einen höheren Nutzwert bedeute. Deshalb sei er der Meinung, dass man sich nicht auf den Tageskurs, sondern auf den Nutzwert konzentrieren solle. Lund sagte:

„Wenn der Kurs von Bitcoin höher wäre, wäre die Liquidität im Netzwerk größer. Wir könnten dann jetzt ganz anders mit den Banken sprechen.“

Lund fügte hinzu, dass Spekulanten für den Markt notwendig seien, aber zugleich auch dem Kurs der Kryptowährungen schaden. Der Grund dafür sei, dass sie „falsch darüber denken“.

Gegen Ende des Interviews erklärte Lund, dass er Bitcoin bis Silvester bei 5.000 USD sehe. Seine langfristige Prognose sei aber ganz anders. Dazu führte er aus:

„Ich betrachte das langfristig. (…) Das bringt uns zurück zu der Diskussion um den höheren Nutzwert des Netzwerkes bei einem höheren Kurs. Ich sehe Bitcoin eines Tages bei 1 Million US-Dollar. Ich mag die Zahl, denn wenn Bitcoin bei 1 Million US-Dollar steht, ist der Wert eines Satoshi gleichauf mit 1 US-Cent. Das bedeutet, dass es eine Liquidität von über 20 Billionen US-Dollar in diesem Netzwerk gibt. Stellen Sie sich eine Liquidität von 20 Billionen US-Dollar vor und wie das die Dinge, etwa geschäftliche Zahlungen, verändert.“

Wie ist Lunds Bitcoin Kurs Prognose zu verstehen?

Die Position von Jesse Lund basiert auf dem Interesse der Großbanken. Wenn der Kurs von Bitcoin hoch genug steigt, fangen diese Banken an, es zu kaufen. Wenn das geschieht, steigt der Nutzwert der Coin in seinem Kernbereich. Dieser Kernbereich ist der günstige Transfer von Werten. Könnte es sich deswegen das Bitcoin kaufen jetzt lohnen?

Im Hinblick auf seine jetzige Position hat die Meinung Lunds durchaus Gewicht. Dafür spricht auch seine langjährige Erfahrung im Finanz- und Bankbereich. Es gilt daher abzuwarten, was die Zukunft bringt. Ein erstes Anzeichen für die Richtigkeit von Lunds Prognose sollte der Kurs von Bitcoin am Neujahrsabend sein. In jedem Fall dürfte die Meinung von Jesse Lund Wasser auf die Mühlen aller HODLer sein.

 

Bildquelle: Pixabay

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.