Bitcoin Kurs durchbricht 7.100 USD und erreicht 53 % Marktdominanz

Bitcoin (BTC) hat heute die Marke von 7.000 USD überschritten. Damit hat der König der Kryptowährungen die engen Grenzen hinter sich gelassen, innerhalb deren er in den letzten Wochen gehandelt wurde. Zugleich hat Bitcoin so eine wichtige Schüsselgrenze durchbrochen, denn nach wie vor hat sich die Kryptowährung noch nicht von den letzten Kursstürzen erholt.

Zugleich betrug die Marktdominanz von Bitcoin bei Redaktionsschluss 53 Prozent. Damit kontrollierte Bitcoin etwa 121 Milliarden USD der Gesamtmarktkapitalisierung von 228 Milliarden USD.

Noch in der letzten Woche hatte die Coin einen Wert von etwa 6.400 USD. Dabei setzte sich die Seitwärtsbewegung fort und der Kurs schwankte zwischen 6.300 USD und 6.700 USD, ähnlich dem Kurs nach dem Crash vom 8. August.

Am 22. August gab es einen kurzen Peak auf 6.800 USD, allerdings sackte der Kurs noch am selben Tag wieder auf die Ausgangshöhe von 6.400 USD ab. Dies fiel zusammen mit Nachrichten, wonach BitMEX Opfer einer DDoS-Attacke geworden war. Eine solche „Distributed-Denial-of-Service“-Attacke ist ein Cyberangriff und zielt darauf ab, einen Dienst durch Massenanfragen zum Zusammenbruch zu bringen. Durch die Attacke auf BitMEX verloren viele Nutzer der Plattform Geld, da sie wichtige Trades nicht rechtzeitig durchführen konnten.

Auf den Bitcoin Absturz folgt die Erholung

Vom 22. August bis zum 25. August zeigte Bitcoin eine langsame Erholung. In dieser Zeit stieg der Kurs auf über 6.700 USD. Auf dieser Marke verharrte der Kurs, bis er am 26. August wieder auf 6.400 USD zurückfiel. Danach setzte sich die Seitwärtsbewegung mit leichten Schwankungen fort. Am 28. August, etwa gegen Mittag deutscher Zeit, erholte sich Bitcoin dann plötzlich wieder auf 6.700 USD. Jedoch setzte sich der Aufwärtstrend diesmal fort und zeigte einen Anstieg um 3 % auf über 6.900 USD. Bis zum Abend hielt sich der Kurs bei 6.900 USD.

Dann kam plötzlich wieder Bewegung in den Kurs. So übersprang Bitcoin die Marke von 7.000 USD. Bei Redaktionsschluss stand Bitcoin nach wie vor bei 7.032 USD pro Coin. Das dürfte vielen Investoren Hoffnung machen, nachdem in der letzten Zeit die negativen Nachrichten kein Ende zu nehmen schienen. Beispielhaft zu nennen sind etwa die Berichte von der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC. Diese hatte mehrere Anträge auf Zulassung von börsengehandelten Fonds (ETFs) auf Bitcoin Basis abgelehnt.

Die Kommentatoren suchten zu Redaktionsschluss noch nach Erklärungen für den unerwarteten Anstieg von Bitcoin. Der Unternehmer und Investor Alistair Milne hatte eine geradlinige Antwort parat, als er twitterte:

„Es scheint fast, als seien die Leute aus dem Urlaub zurück“.

Quellen: Aktuelle Kurse, Twitter 1, Twitter 2

You might also like More from author

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.