Bitcoin Kurs Prognose von McAfee: jetzt soll alles nur ein Scherz gewesen sein

Wie es scheint, wird sich die Bitcoin (BTC) Prognose des exzentrischen US-Millionärs John McAfee als falsch erweisen. McAfee hatte erklärt, Bitcoin werde bis Ende 2020 bei einer Million USD stehen. Er selbst sagt dazu nun, es habe sich um einen Scherz gehandelt.

John McAfee war schon lange immer wieder für einen Skandal gut. Ursprünglich reich geworden ist er hauptsächlich mit seiner Antivirus-Software. Nachdem er das Unternehmen verkauft hatte, setzte er sich in Belize zur Ruhe. Seine Zeit verbrachte er mit dem Produzieren von Skandalvideos, unter anderem einem, in dem er erklärt, wie man seine Antivirussoftware deinstalliert. 2012 stand er in Verdacht, seinen Nachbarn in Belize getötet zu haben. Der Grund soll andauernden Hundegebell gewesen sein. Im Exil in den USA kandidierte er von einem Boot aus für die US-Präsidentschaft. Kürzlich riet er den Amerikanern an, sich Waffen zu kaufen.

Mittendrin versuchte sich McAfee unter anderem auch als Influencer für Kryptowährungen und Krypto-Wallets. Dabei wurde er mehrfach als „Shill“ enttarnt, also als eine Art Lockvogel für bestimmte Coins. Zudem versuchte er sich auch am Bewerben von Initial Coin Offerings (ICOs). Offen bot er auch auf seiner Website seine (Werbe-) „Dienste“ für hohe Preise an.

McAfee: Bitcoin erreicht einen Kurs von 1 Million USD

In dieser Zeit machte und wiederholte er auch eine seiner bekanntesten Aussagen. Dabei ging es darum, dass Bitcoin bis Ende 2020 einen Kurs von 1 Million USD haben werde. Eben diese Aussage traf er klar und deutlich auf Twitter. Dabei untermauerte er seine Behauptung, die „Mathematik zeige das ganz klar“. Zudem könne „nichts die Revolution der Kryptowährungen aufhalten“.

Diese Aussage bekräftigte er mehrfach. Ganz in seinem Stil bot er, falls seine Prognose nicht zutreffen sollte, im öffentlichen US-Fernsehen eine drastische autoerotische Handlung vorzunehmen.

blank
Der aktuelle Bitcoin Kurs

Der Tag der Wahrheit für McAfee und Bitcoin

Inzwischen nähert sich der Tag der Wahrheit gekommen und es deutet sich an, dass McAfee wohl falsch lag. Um 991.000 USD falsch. Dass es so kommen würde, deutete auch vorher schon eine Webseite an, die es sich zur Aufgabe gemacht hatte, seine Prognose mit der Wahrheit abzugleichen.

Natürlich wurde er bereits darauf hingewiesen. In seinen Antworten auf Twitter steht er aber nicht etwa zu seinem Fehler. Vielleicht stellt das Publikum mit einer rhetorischen Frage als dümmlich dar, so einen „absurden Scherz“ zu glauben. Alles sei nur ein Trick gewesen, um neue Nutzer zu gewinnen. Bitcoin selbst sei uralte Technologie.

McAfee-hausen als Bitcoin-Baron

Damit führt er seine „Tradition“ fort. Vor der Prognose von 1 Million USD hatte er einen Kurs von 78.000 USD vorhergesagt. Dies schien ihm im Lichte des Höhenflugs um die Jahreswende 2017/2018 wohl zu gering, weshalb er diese Prognose nicht mehr erwähnte und sie später sogar bestritt. Noch davor hatte er einen Kurs von 15.000 USD angepeilt und zwar mit einem Algorithmus, der „noch nie falsch gelegen“ habe.


Willst du Bitcoin kaufen? In dieser Anleitung erfährst du, wie das schnell, einfach und sicher geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × four =