Bitcoin Kurs springt auf 7.900 USD, Prognose dass er 9.000 USD durchbricht von Hedge-Fonds-CEO

Der CEO des Cryptocurrency-Hedgefonds Three Arrows Capital sagt, dass der Bitcoin Kurs gut für einen signifikanten Ausbruch in diesem Monat positioniert zu sein scheint. Seine Prognose liegt bei 9.000 USD.

Su Zhu sagt, dass die jüngsten Kursbewegungen von Bitcoin klare Anzeichen einer Akkumulation zeigen.

Darüber hinaus sagt Zhu, dass Bitcoins Paar mit der Stablecoin USDT im Vergleich zu Bitcoins Paar mit dem US-Dollar mit einem Aufschlag gehandelt wird. Das ist seiner Meinung nach ein Zeichen dafür, dass neue Händler in den Markt einsteigen.

„Es würde mich nicht überraschen, wenn ich 9K+ beim Bitcoin Kurs vor Ende Januar sehen würde.“

Auch Analyseunternehmen vermutet, dass der Bitcoin Kurs weiter ansteigen könnte

Nach Angaben des Kryptodatenunternehmens LongHash könnten USDT-Prämien signalisieren, dass sich ein Anstieg des Bitcoin-Kurses abzeichnet.

„…Eine große positive USDT-Prämie entwickelt sich, um einen kommenden Anstieg des Bitcoin-Kurses zu signalisieren. In der Zwischenzeit kann eine negative Kursprämie einen Rückgang der Bitcoin-Kurse signalisieren.

Bitcoin Kurse sind schwer vorherzusagen. Wenn Sie jedoch dazu neigen es zu versuchen, sind USDT Preisaufschläge ein Faktor den Sie vielleicht berücksichtigen sollten.“

Der Analyst Willy Woo von Adaptive Capital glaubt auch, dass sich Bitcoin in einer Akkumulationsphase befindet. Er rechnet mit einer langfristigen Rallye, die noch diesen Monat beginnen soll.

— Anzeige —

blank

Aber nicht alle Analysten sind auf der gleichen Seite. Der Stratege und standhafte Bitcoin-Bär Tone Vays sagt, er sei weiterhin davon überzeugt, dass der Bitcoin Kurs in den ersten Monaten des Jahres 2020 wahrscheinlich auf 5.000 Dollar oder weniger fallen wird.

Textnachweis: Dailyhodl Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

three + 16 =