Bitcoin Kurs steigt auf 350.000 USD prognostiziert Kryptobörse Kraken

Das Forschungsteam der Kryptobörse Kraken hat errechnet, dass Bitcoin (BTC) auf 350.000 USD steigen wird. Es sei jedoch unwahrscheinlich, dass dies alsbald geschieht.

Als Grund für den Kursanstieg nennt Kraken den anstehenden Vermögenstransfer in Höhe von mehreren Billionen USD. Gemeint ist das Vererben des Vermögens der Babyboomer an ihre Kinder. Dieser Transfer werde einen großen Bitcoin Bullenmarkt auslösen.

Die junge Generation will in Bitcoin investieren

Als Grundlage für Ihre Berechnung dienten den Analysten die Zahlen der Menschen in der jungen Generation, die in Bitcoin investieren wollen. Aus diesen Zahlen berechnet sich ein Bitcoin Kurs von 350.000 USD – allerdings im Jahr 2044. Dazu schrieb Kraken:

Wir nehmen eine Investitionshöhe von 5 % und eine Erbschaftssteuer von 2 % an. Dann könnten die Gen X und die Millennials bis 2044 schätzungsweise 971 Milliarden USD in Bitcoin investieren, wenn sie Vermögen erben. Durch weltweite Investitionen könnte diese Zahl noch viel höher ausfallen.

blank
Der Bitcoin (BTC) Kurs am 27.03.2020

Weiter hieß es:

Fast 70 % des gesamten Transfers von 70 Billionen USD dürfte in den nächsten 10 Jahren stattfinden. Bezogen auf das geringe Angebot würde der implizite Preis von Bitcoin im Jahr 2044 etwa 350.000 USD betragen (unter der Annahme einer Investition von 971 Milliarden USD).

Bei seiner Berechnung bezieht sich das Kraken-Team auf eine Umfrage von Blockchain Capital aus dem Jahr 2019. Dabei hatten 42 % der Befragten zwischen 18 und 34 Jahren angaben, dass sie Bitcoin in den nächsten zehn Jahren wahrscheinlich kaufen werden. Im Vergleich dazu gaben nur 8 % der Befragten ab 65 Jahren an, dass sie planen, BTC zu kaufen.



Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 1]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

five × 1 =