Bitcoin Kurs wird bald stark ansteigen dank Massenannahme sagen die Experten Novogratz und Kelly

Mike Novogratz ist der Gründer und CEO von Galaxy Digital Capital Management. Das Unternehmen ist das größte Kryptowährungsunternehmen an der Wall Street. Jetzt hat Novogratz sich zu der neuesten Ankündigung des Eigentümers der New York Stock Exchange geäußert. Über Twitter erklärte Novogratz, dass die Meldung die wichtigste Kryptonachricht des Jahres 2018 sei.

ICE plant Bitcoin Futures

Das Unternehmen Intercontinental Exchange (ICE) ist Eigentümer der New York Stock Exchange. Kürzlich hatte ICE mitgeteilt, dass man eine neue Art von Bitcoin-Futures herausgeben wolle. Diese solle in Bitcoin abgewickelt werden. Weiter wolle man eine neue Zahlungsplattform unter dem Namen „Bakkt“ veröffentlichen. Auf dieser Plattform sollen Verbraucher, Verkäufer und institutionelle Kunden Kryptoassets über ein „nahtloses weltweites Netzwerk“ kaufen und ausgeben können. Bakkt soll voraussichtlich im November seinen Dienst aufnehmen und auch den Wechsel von Bitcoin in Fiat-Währungen ermöglichen.

Der Flagship-Einzelhändler für die Plattform soll Starbucks sein. Zu den weiteren Unterstützern gehören Microsoft, die Boston Consulting Group (BCG) und andere. Im Ergebnis wird es damit so sein, dass die Starbucks-Kunden ihren Kaffee mit Bitcoin bezahlen können.

Nach Meinung von Novogratz ist dies die angekündigte Konsumentenannahme und der Durchbruch für die institutionellen Investoren. Beides hatte er seit Wochen prognostiziert.

Auf Twitter schrieb Novogratz dazu:

„Ich freue mich, dass Galaxy Teil dieses Projektes ist. Meiner Meinung nach ist dies die wichtigste Neuigkeit im Kryptobereich in diesem Jahr. Verbraucherannahme, institutionelle Treuhand, Clearingstelle und ein neuer großer Mitspieler im Börsenspiel. Die Herde … [wird folgen].“

Bitcoin wird erste Weltwährung

In seiner Ankündigung sagte der Gründer, Vorstand und CEO von ICE, Jeff Sprecher, dass Bitcoin die erste Währung sein könnte, die die weltweiten Finanzsysteme wirklich vereint. So sagte Jeff Sprecher:

„Bitcoin könnte die Bewegung von Geld um die Welt sehr vereinfachen. Bitcoin hat das Potenzial, zu ersten weltweiten Währung zu werden.“

Novogratz erklärte dazu, dass er von einem Freund gehört habe, nie gegen Sprecher zu wetten. Dazu twitterte er:

„Ein Freund hat mir seine goldene Regel verraten: Keine Short-Position gegen Jeff Sprecher … bin froh, dass ich eine Long-Position habe.“

Brian Kelly, der Gründer und CEO der Investmentunternehmens BKCM LLC, stimmte dem zu.

Auf CNBC erklärte Kelly:

„Ich glaube, das sind wichtige Neuigkeiten, die der Markt vollkommen unterbewertet.“

Weiter erklärte Kelly, dass er glaube, dass diese Ankündigung börsengehandelten Fonds (ETFs) auf Bitcoin Basis den Weg ebne.

Kelly äußerte sich auch zur Annahme durch die Verbraucher. Er sagte:

„Wenn Sie sich die Geschichte von Starbucks ansehen, sehen Sie, dass Starbucks Vorreiter bei der Kryptoannahme ist, besonders im Einzelhandelsbereich. Wenn also Starbucks dabei ist, ist das ein Signal dafür, dass es zum Mainstream wird.“

Quellen: BusinessWire, Twitter 1, Twitter 2, Pixabay

You might also like More from author

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.