Bitcoin Prognose: Fundstrat-Analyst Tom Lee verrät, wie sich BTC weiterentwickeln wird

Der Analyst Thomas Lee von Fundstrat hat verraten, wie er die Zukunft von Bitcoin (BTC) sieht und welche Faktoren dabei besonders wichtig sind.

Gegenüber „The Scoop“ sagte Lee, dass Bitcoin und die Kryptomärkte beim jüngsten Absturz am 12. März insgesamt Stärke gezeigt hätten. So seien sie am Ende des Handelstages über 5.000 USD geblieben.

Bitcoin wird langfristig steigen

Solange die traditionellen Märkte keinen totalen Zusammenbruch erleiden, erwartete Lee, dass das Halving und ein schwächer werdender US-Dollar Bitcoin (BTC) langfristig steigen lassen. So erklärte er:

Aus technischer Sicht denke ich, dass viele Leute dachten, dass 5.000 USD die Untergrenze war. Bitcoin hat dieses Niveau gehalten. Ich denke also, das ist gut. Zumindest gibt es also nicht so ein grauenvolles technisches Bild.

blank
Der Bitcoin (BTC) Kurs am 08.05.2020

Weiter hieß es:

Zudem hat Bitcoin die Fähigkeit, auf Dinge wie die bevorstehende Halving oder auf einen schwächer werdenden Dollar zu reagieren. (…) der Dollar (wird) in Zukunft schwächer – das alles wird gut für die Kryptowährungen sein, solange wir im Wesentlichen ein funktionierendes Finanzsystem in den USA haben. Und noch einmal, das wäre meine Erwartung.


Möchtest du in Bitcoin investieren? Hier zeigen wir dir, wie das einfach, sicher und in wenigen Minuten geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 8 Durchschnitt: 2.5]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

three × five =