Bitcoin Prognose: Kurs steigt nicht auf 100.000 USD sondern auf 300.000 USD, sagt Analyst Preston Pysh

Der Marktanalyst und Podcaster Preston Pysh hat in einem Interview seine Prognose für den Bitcoin (BTC) Kurs abgegeben. Er erklärte, dass der Kurs nicht bei 100.000 USD stoppen werde, sondern bis 300.000 USD steige.

In dem Interview verwies Pysh auf das Halving von Bitcoin, das im nächsten Monat stattfinden soll. Dieses sah er als Auslöser für eine Kursrallye, die Bitcoin auf 300.000 USD bringen könnte. Dazu sagte er:

Glaube ich, dass es (Bitcoin) nur bis zu (100.000 USD) geht und dann aufhört? Natürlich nicht. Es wird direkt durch diese Zahl hindurchgehen. Vermutlich steigt es auf 200.000 USD bis 300.000 USD.

Und dann (…) wird es wieder auf die Marke von 80.000 USD bis 100.000 USD zurückgehen. Und dort dürfte es bis zum nächsten vierjährigen Halving bleiben.

Was wird mit dem Bitcoin (BTC) Mining?

Die Bedenken im Hinblick auf die Rentabilität des Mining durch das Halving hielt Pysh für übertrieben. Er wies auf die Anpassung der Mining-Schwierigkeit von Bitcoin hin, die automatisch die Netzwerkaktivität überprüft und ändert, wie viel Rechenleistung für die Verarbeitung von Transaktionen erforderlich ist.

blank
Der Bitcoin (BTC) Kurs am 23.04.2020

Pysh hält Bitcoin (BTC)

Was seine persönlichen Investitionen betrifft, so sagte Pysh, dass er Bitcoin halte. Er investiere nicht mehr in Aktien. Weiter erklärte er, der Druck der Zentralbanken, die Geldmenge zu erhöhen, werde den US-Dollar erheblich schwächen.

Er verwies zudem auf den Milliardär Ray Dalio als Beispiel für einen führenden Investor, der die gleichen Ansichten über die Zukunft des US-Dollar hat. Im Januar hatte Dalio in einem Interview mit CNBC gesagt: „Bargeld ist Mist“. Dabei argumentierte Dalio, dass ein schwächer werdender US-Dollar und eine zunehmende Geldmenge den Wert des Geldes mit der Zeit verringern.

Dalio ist jedoch auch kein Fan von Bitcoin und sagte, dass Bitcoin in seiner jetzigen Form keine verlässliche Geldform sei. Dazu erklärte er:

Es gibt zwei Verwendungszwecke für Geld. Es kann Tauschmittel oder ein Wertspeicher sein. Bitcoin erfüllt im Moment keinen dieser Zwecke.


Soll man jetzt Bitcoin kaufen? Hier erfährst du, wie das schnell, einfach und sicher geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × three =