Bitcoin Prognose: Kurs von 50.000 USD ist möglich sagt Analyst

Ein Kurs von 50.000 USD pro Bitcoin liegt laut Tuur Demeester ganz im Rahmen seiner Prognose für die führende Kryptowährung.

Demeester ist Gründer des Bitcoin Fonds „Adamant Capital“. In einem Interview mit Messari-CEO Ryan Selkis erklärte Demeester kürzlich, dass Bitcoin gewinnt, was der US-Dollar verliert.

Demeester sagte, er glaube, dass sich die Kryptowährung derzeit in einem Bullenmarkt befinde und dass der Preis von Bitcoin seinen Tiefpunkt bereits erreicht habe.

So erklärte er:

Ich wäre nicht überrascht, wenn dieser Zyklus, dieser Bullenmarkt – und dies ist ein Bullenmarkt – ich denke mit Sicherheit, dass (wir bei) drei-, viertausend (US-)Dollar die Talsohle erreicht haben. Ich glaube nicht, dass wir wieder unter sechstausend gehen werden.

Bitcoin Kurs bei 50.000 USD ist nicht verrückt

Demeester zufolge diktiere das „verrückte“ Gelddrucken der Federal Reserve, dass ein Kursziel von 50.000 USD für Bitcoin nicht abwegig sei. Dazu sagte er:

Ich meine, ich denke, ein Preisziel von 50.000 USD ist überhaupt nicht verrückt, besonders wenn man bedenkt, wie verrückt das Gelddrucken ist. Ich würde sogar sagen, zwischen fünfzig- und hunderttausend (USD).

Nach Angaben von Statista entspricht die Menge an Geld, die von der Fed als Reaktion auf den Coronavirus gedruckt wird, 11 % des BIP der Vereinigten Staaten für 2019. Die Zahlen Japans sind sogar noch erschreckender, da es Konjunkturpakete in Höhe von 21,1 % seines BIP für das vergangene Jahr aufgelegt hat.

Was ist der US-Dollar wert, wenn Bitcoin bei 100.000 USD steht?

Wenn Demeester also fragt, ob der USD (oder die meisten G20-Währungen) in den kommenden Jahren tatsächlich etwas wert sein wird, macht es die Vorstellung von Bitcoin mit einem hohen Dollarwert einfacher. Dazu sagte Demeester:

Die Frage lautet eher: Was wird der Dollar wert sein, wenn wir bei 100.000 USD pro Bitcoin angelangt sind?

blank
Der Bitcoin (BTC) Kurs am 20.05.2020

Das begrenzte Angebot von Bitcoin mit dem inflationären US-Dollar zu kontrastieren, ist für die Bitcoin Menge nichts Neues.

Geheime zweite Nachricht in Bitcoin

So soll der letzte Bitcoin-Halving-Block eine eingebettete Nachricht enthalten, die sich auf die Entscheidung der Fed bezog, 2,3 Billionen US-Dollar zu drucken. Die Nachricht lautete:

NYTimes 09/Apr/2020 Mit der Injektion von 2,3 Billionen USD übertrifft der Plan der Fed den Rettungsplan von 2008 bei Weitem.

Dies war eine Hommage an den ersten Block von Bitcoin überhaupt, seinen Genesis-Block. In diesen schrieb der unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto handelnde Erfinder von Bitcoin die Botschaft: „The Times 03/Jan/2009 Chancellor steht kurz vor zweiter Bankenrettung.“


Möchtest du in Bitcoin investieren? Hier zeigen wir dir, wie das einfach, sicher und in wenigen Minuten geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 − seventeen =