Bitcoin Prognose von 1 Millionen USD nicht solide plus Updates zu Ripple XRP, Litecoin und Ethereum

Angefangen von der Beständigkeit einer der beliebtesten Bitcoin Prognosen bis hin zum Vorantreiben privater Litecoin Transaktionen finden Sie hier einige der wichtigsten News in der Welt der Kryptowährungen.

Bitcoin

Der vielbeachtete Analyst, der Bitcoin zum ersten Mal mit dem Aktien-Flow-Verhältnis bewertet hat, sagt dass das Modell nicht für eine ewige Lebensdauer ausgelegt ist.

Das Modell, das das zirkulierende Angebot eines Vermögenswerts anhand der Menge des neuen Angebots auf dem Markt abbildet, hat sich als bemerkenswert genau erwiesen, um die früheren Kursbewegungen von Bitcoin zu prognostizieren.

Unter Verwendung des Modells deuten die Prognosen des anonymen Analysten PlanB darauf hin, dass Bitcoin irgendwann um das Jahr 2021 100.000 USD erreichen und um 2025 1 Million USD durchbrechen könnte.

In einer neuen Serie von Tweets warnt PlanB jedoch, er wäre froh wenn das Modell die Genauigkeit für die nächsten zwei bis drei weiteren Halbierungen beibehalten würde, was etwa 4,5 bis 8,5 Jahren entspricht.

Danach seien alle Prognosen aufgrund der Schwierigkeit, den zukünftigen Wert des US-Dollars und anderer Vermögenswerte vorherzusagen, ungültig.

„Normalerweise setze ich statistische Modelle nicht mehr als 120 Jahre in die Zukunft ein. Ich würde mich freuen, wenn das Modell für 1 oder 2 oder vielleicht 3 weitere Halbierungen hält. Zumal Bitcoin in USD gemessen wird. Wer weiß, was mit dem USD passiert, wenn die FED weiterhin mehr QE (Gelddruck) durchführt.“

— Anzeige —

Ethereum

In einem neuen Blog-Beitrag auf Medium spekulieren Krypto-Analysten von Dragonfly Research über die Hypothese, dass Ethereum eine weitere „Fork“ durchführen wird. Die Autoren Leland Lee und Haseeb Qureshi argumentieren, dass Ethereum durch die Anwendung der Spieltheorie keine „Fork“ oder Spaltung mahr haben wird, da die dezentrale Finanzierung (DeFi) „inhärent fragil“ ist.

Die Autoren schreiben:

„Wenn sich die DeFi-Betreiber nicht im Gleichschritt bewegen, würde das dezentrale Finanzökosystem in eine Art Pandemonium geraten. Dies ist eine klassische Situation in der Spieltheorie: Die Anreize sind überwiegend für die Koordination attraktiv. Damit sind alle DeFi Akteure dazu gezwungen, zusammen voranzuschreiten.“

Der Beitrag löste auf Twitter eine Debatte aus. In dieser befasste sich Ethereum Mitbegründer Vitalik Buterin mit dem Thema „dezentrale“ Apps die von ihren Betreibern gesteuert werden.

„Ich stimme tatsächlich zu, dass dies ein Problem ist. Die Fähigkeit, beide Seiten einer chaotischen Kettenspaltung zu überleben wäre ein nützlicher Litmus Test für die Stabilität einer angeblich dezentralisierten App.

(Nicht, dass ich möchte, dass chaotische Kettenbrüche bei Ethereum auftreten; mehr das Gedankenexperiment)“

Qureshi erklärt, wie sich Ereignisse im Falle einer möglichen Spaltung seiner Meinung nach entwickeln würden.

„Ich will nicht implizieren, dass große Fiat-Erzeuger die Entscheidung FÜHREN. Nur, dass es ein Ansporn für alle sein sollte, zusammen zu bleiben.“

Ripple XRP

Das erste Video in einer neuen Serie mit dem Titel „The XRP Drop“ ist erschienen und enthält Interviews mit der von Ripple unterstützten Firma XRPL Labs.

Die Serie bietet einen Einblick in das Unternehmen, das neue Produkte für das XRP Ledger entwickelt, darunter eine Mobile-Payment-App, eine dezentrale Vermittlungsstelle und ein Wallet-Betriebssystem.

Litecoin

In einem neuen Interview spricht Charlie Lee, der Erfinder von Litecoin, darüber, warum die Plattform beschlossen hat, MimbleWimble für vertrauliche Transaktionen zu verwenden.

Laut Lee liegt sein Hauptaugenmerk darauf, sicherzustellen, dass die Transaktionshistorie eines bestimmten Litecoin dessen Wert nicht beeinflusst.

„Aus meiner Sicht geht es weniger um Privatsphäre als um Fungibilität. Ich denke, damit Bitcoin und Litecoin brauchbares Geld sind, muss es in dem Sinne fungibel sein, dass jede Bitcoin oder Litecoin, die Sie ausgeben, gleich jeder anderen Münze sein sollte, die Sie besitzen. Wenn Sie Kaffee kaufen und einen 20 USD Schein aus Ihrer Brieftasche ziehen, spielt es keine Rolle, welchen Schein Sie haben. Sie müssen sich keine Gedanken darüber machen, einen auszuwählen, der jünger ist, da sie für Sie und den Händler alle genau gleich sind.

Und das ist etwas, was für Litecoin nicht zutrifft und das ich verbessern möchte, weil ich denke, dass es fungibel sein muss, damit es wirklich nützlich als Geld ist. Und Privatsphäre ist eine Art Voraussetzung für Fungibilität. Denn wenn die Transaktionshistorie nicht privat ist, können Sie die verschiedenen Transaktionen immer zensieren, was die Münze nicht fungibel macht.“

Textnachweis: Dailyhodl, Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.