Blitzmeldung: Bitcoin Kurs steigt in nur Minuten um 20 % auf 4.800 USD – ist der Bärentrend jetzt endgültig vorbei?

Bitcoin hat einen massiven Kurssprung gezeigt. In wenigen Minuten stieg der König der Kryptowährungen von 4.200 USD auf 4.800 USD. Das bedeutete einen Zuwachs von fast 20 %.

Seit vier Monaten schien es, als könne Bitcoin den Widerstandslevel von 4.200 USD nicht durchbrechen. Am heutigen Morgen übersprang Bitcoin die Marke dann deutlich.

 

Ist der Bitcoin Bärentrend zu Ende?

Bereits in der letzten Woche hatte sich der Ökonom und Trader Alex Krüger auf Twitter zu Bitcoin geäußert. Er schrieb:

„Der Krypto-Bärenmarkt ist jetzt seit drei Monaten vorbei. Wenn BTC [Bitcoin] 4.200 USD durchbricht, bedeutet das ein Ende des Bärentrends, der im Januar 2018 begann.“

Er ergänzte dann einige Zeit später, dass es sich nicht um eine Prognose handele. So hieß es:

„Das ist kein Call. Keine Frage von gutem oder schlechtem Altern. Ein Durchbrechen von 4.200 USD beendet technisch den Bärentrend, der im Januar 2018 begann. Fakten scheren sich nicht um Meinungen. Wenn es später zu starken Verkäufen kommt, würde das einen anderen Trend anzeigen.“

Bitcoin zeigte bei seinem Ausbruch viel Schwung. Sofort überschritt der Kurs auch die weiteren Level bei 4.300 USD, 4.400 USD, 4.500 USD und 4.800 USD. Viele Analysten gingen daher davon aus, dass Bitcoin in den nächsten Tagen bis zu 5.500 USD steigen könne.

Als der Widerstandslevel bei 4.200 USD durchbrochen war, löste das einen Short Squeeze an mehreren großen Kryptobörsen aus. Dieser Begriff bezeichnet ein Phänomen, bei dem viele Short-Verkäufer plötzlich Deckungskäufe tätigen, um ihre Verluste zu begrenzen. Durch die dadurch sprunghaft ansteigende Nachfrage steigt der Kurs dann noch weiter.

Bitcoin Kaufen

Kann Bitcoin Kurs noch höher hinaus?

Mehrere Trader gehen davon aus, dass Bitcoin kurzfristig wieder auf 4.200 USD bis 4.300 USD fallen könnte. Dennoch ist ein Kursbereich von 5.000 USD bis 5.500 USD durchaus im Bereich des Möglichen.

So twitterte Thomas Lee von Fundstrat, dass Bitcoin im Moment Rückenwind von einer Reihe von Faktoren erhalte. Einige davon seien 2018 noch Gegenwind gewesen.

Ein Analyst erklärte weiter, dass Bitcoin auf dem Weg zu einer Erholung zur alten Form sei. Voraussetzung sei nur, dass es sich über 4.000 USD halte. So hieß es:

„Daher haben wir in den letzten Monaten Long-Positionen für Bitcoin eröffnet. Wir sehen Bitcoin positiv, unabhängig von den Kursbewegungen. OBV [„On-balance Volume“, ein Indikator in der Chartanalyse] hat seinen Support [-level] in der Nähe von 3.300 USD gefunden und zeigt weiterhin einen Aufwärtstrend. Wenn der Trend abbricht, werden wir unsere Position ändern.“

Bild: Pixabay

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.