Bloomberg listet die besten Kryptowährungen des Jahres auf: Bitcoin erreicht zweiten Platz, Ripple XRP enttäuscht, Binance (BNB) ist der Gewinner

Bloomberg hat soeben die wichtigsten Kryptowährungen des Jahres 2019 aufgelistet. Überraschenderweise erhielt Bitcoin nur den zweiten Platz während Ripple XRP und Stellar (XML) enttäuschten.

Bitcoin hatte ein großes Jahr 2019. Die Coin erzielte einen 101%igen Kursanstieg von 3.742 auf 7.537 USD zum Zeitpunkt der Veröffentlichung laut den aktuellen Kursen.

Aber trotz seiner Blockbuster-Performance ist Bitcoin nicht die Nummer eins unter den Kryptowährungen des Jahres, was die Kurssteigerung betrifft.

Diese Auszeichnung geht an Binance Coin (BNB). Diese Kryptowährung stieg von 6,16 $ zu Beginn des Jahres auf den aktuellen Kurs von 15,69 $. Dies ist eine Steigerung von 154%.

Nur Ripple XRP und Stellar Lumens endeten das Jahr im Minus unter den Top 10

Von den 10 wichtigsten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung enden nur zwei das Jahr im Minus. Dies sind Ripple XRP und Stellar Lumens.

Ripple XRP begann das Jahr bei $0,3557 und liegt derzeit bei $0,2294. Dies entspricht einem Verlust von 35%. Stellar Lumens begann das Jahr mit 0,1123 und liegen derzeit bei 0,0554, was einem Verlust von 50% entspricht.

Bloomberg hat gerade die Visualisierung veröffentlicht. Diese zeigt, wie sich die Top-10-Coins nach Marktkapitalisierung im Jahresverlauf entwickelt haben. Hierbei hatten Litecoin und Bitcoin Cash auch ein herausragendes Jahr.

blank
Quelle: Bloomberg

Die Binance Coin stieg stark Anfang dieses Jahres dank des frühen Erfolgs der ersten IEOs des Unternehmens. Die Coin kann für ermäßigte Handelsgebühren auf Binance.com verwendet werden und wird regelmäßig verbrannt.

Der BNB Coin Burn funktioniert folgendermaßen laut dem Whitepaper des Unternehmens:

„Jedes Quartal werden wir 20% unserer Gewinne verwenden, um BNB zurückzukaufen und zu vernichten, bis wir 50% aller BNB (100MM) zurückgekauft haben. Alle Rückkauftransaktionen werden in der Blockchain angekündigt. Wir werden schließlich 100MM BNB zerstören, so dass 100MM BNB übrig bleiben.“

Binance will die BNB Coin attraktiv für Anleger gestalten

Binance schuf zunächst 200 Millionen BNB und versprach, dass keine Coins mehr generiert würden. Die Struktur soll dazu beitragen, die Coin aufgrund ihres deflationären Charakters zu einer attraktiven Anlage zu machen.

Neben der Einführung einer Reihe von Handelsplattformen auf der ganzen Welt, die Fiat-zu-Krypto-Kanäle anbieten, setzt sich das Unternehmen für die Einführung von BNB in der Praxis ein. Die Firma hat beispielsweise 2,5 Millionen Dollar in das australische Startup TravelbyBit investiert. Das Unternehmen möchte Kryptowärhungen als Zahlungsmethode für Reisend anbieten, die an internationalen Flughäfen einkaufen.

Binance hat kürzlich auch DappReview übernommen. Dies ist ein Unternehmen, das die Leistung von blockkettenbasierten dezentralen Anwendungen überwacht.

— Anzeige —

Textnachweis: Dailyhodl Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × one =