Craig Wright muss Anwaltskosten zahlen – 165.800 USD weg

Der selbsternannte Bitcoin Erfinder Craig Wright muss 165.800 USD an Anwaltskosten zahlen. Dies urteilte ein Gericht im US-Bundesstaat Florida.

Das Urteil bezieht sich auf Anwaltskosten und ist Teil einer Klage in Milliardenhöhe, die Ira Kleiman gegen Wright angestrengt hat. Kleiman ist der Bruder von Wrights verstorbenem Geschäftspartner David Kleiman. Im Mittelpunkt der im Februar 2018 eingereichten Klage steht der angebliche Diebstahl von 1,1 Millionen Bitcoin (BTC) im Wert von 5,9 Milliarden USD. Diese soll Wright seinem verstorbenen Geschäftspartner gestohlen haben.

Teilweise erfolgreich

Die jetzige Zahlung bezieht sich auf einen Teil der Anwaltskosten Kleimans, die in dem laufenden Verfahren angefallen sind. Aus den Gerichtsunterlagen geht hervor, dass Kleimans Anwälte ursprünglich eine Summe von 658.581,78 Dollar für Anwaltshonorare und -kosten verlangt hatten.

Der Bitcoin Kurs am 19.03.2020

Der Richter in Florida, Bruce Reinhart, reduzierte diese Summe, nachdem er herausgefunden hatte, dass Kleimans Anwälte überhöhte Stunden und exorbitante Gebühren in Rechnung gestellt hatten. Der Richter kam zu dem Schluss, dass Wright bis zum 31. März daher 113.760 USD an Anwaltsgebühren und 52.040,09 USD an Auslagen zahlen muss.

Wright muss Farbe bekennen

Richter Reinhart entschied auch, dass Wright eine Reihe von Fragen beantworten muss. Dazu gehört zum Beispiel die Frage, wie er die Liste seiner Bitcoin Adressen in Verbindung mit den „Tulip Trusts“, die angeblich die Adressen enthalten, erhalten hat. Wright hatte zuvor gegen diese Fragen Einspruch erhoben, wobei er unter anderem das Anwaltsgeheimnis und das Ehegattengeheimnis als Begründung anführte. Der Richter wies Wrights Einwände jedoch zurück.

Die weitere Entwicklung des Rechtsstreits bleibt abzuwarten.


Willst du Bitcoin kaufen? In dieser Anleitung erfährst du, wie das schnell, einfach und sicher geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.