Crypto Trading Platform Arbitao veröffentlicht ein Arbitrage Trading System für Anfänger

Hinweis: Hierbei handelt es sich um eine Anzeige. Kryptovergleich.org übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieses Beitrags oder eventuelle Investment-Empfehlungen. Verantwortlich ist ausschließlich das werbetreibende Unternehmen.

 

Nach dem Start im November 2017 hat Arbitao, ein Startup aus London, seine Plattform für den Arbitrage-Handel eingeführt. Der Begriff Arbitrage kommt vom professionellen Handel und bezieht sich auf den Kauf und Verkauf desselben Vermögenswertes zu unterschiedlichen Preisen um Gewinne zu erzielen. Die Plattform ist bereits für fortgeschrittene Benutzer sowie für Anfänger mit geringeren Budgets verfügbar.

 

Breite Abdeckung

Die Unternehmensvertreter sagen, dass die Plattform seit Anfang 2017 von den ersten Investoren erprobt wurde. „Viele Projekte, die mit einem Initial Coin Offering (ICO) anfingen, haben kein funktionierendes Produkt und werden es wahrscheinlich auch nie haben. Mit Arbitao ist es anders. Unser Ziel war es, ein funktionsfähiges und getestetes Produkt zu liefern, bevor der ICO startet. Das ist uns gelungen „, kommentierte Karel Mirrin, CTO von Arbitao, in der Pressemitteilung des Unternehmens.

Das Arbitao-Team ist in zwei operative Büros mit Sitz in London und Moskau aufgeteilt. Zudem besteht ein offshore Büro in Shanghai.

Laut der Pressemitteilung von Arbitao vergleicht das Arbitrage-System derzeit die Preise von 19 Börsen und kann alle Investitionen der Nutzer verwenden, um Trades auszuführen und Gewinne zu erzielen. Automatisierte Handelssoftware ermöglicht es Gewinne zu erzielen für Trader die keine Insider im Arbitrage Bereich sind.

Eines der Probleme die Arbitao zu lösen versucht, ist die Demokratisierung des Arbitrage-Handels für unerfahrene Benutzer. Damit sollen diese gegen Day-Trader konkurrieren können. „Unsere Zielgruppe sind Krypto-Kiddies und neue Arbitrage-Händler, die keine Ressourcen zum Skalieren haben. Also tun wir das für sie, indem wir die Coins der Benutzer durch die Arbitrage-Plattform dezentralisieren“, sagten die Vertreter des Unternehmens.

 

Möglichkeiten um Gewinne zu erzielen

„Viele Handelspaare sind mit mangelnder Liquidität konfrontiert, und die Volatilität auf dem Markt ist sehr hoch, was zu Preisunterschieden zwischen den Börsen führt. Durch die Beobachtung verschiedener Börsen zeigt sich, dass die Preisspreads bestimmter Paare bis zu 5 Prozent betragen „, heißt es im Whitepaper von Arbitao.

Die Arbitao-Plattform bietet Benutzern mehrere Möglichkeiten, um Gewinne zu erzielen. Ein Benutzer kann täglich von einer Arbitrage profitieren, indem er an zahlreichen Kryptobörsen mit Tageszinsen von 0,5 bis 0,75 Prozent handelt.

Ein anderer Weg ist es, Freunde dazu zu gewinnen, Arbitao beizutreten. Das Team verspricht, jeden Benutzer mit 18 Prozent der gesamten Investitionen seiner Freunde zu belohnen. „Bei Arbitao dreht sich alles um die Community“, heißt es auf der Website.

Ein Benutzer kann auch bis zu fünf Prozent vom Staken mit Arbitao verdienen. „Sie werden belohnt werden, da das Staking für die nachhaltige Entwicklung von Arbitao wichtig ist und erhebliche Vorteile für das Arbitao-Netzwerk bietet. Zum Beispiel die zunehmende Dezentralisierung und die Verbesserung der Blockchain-Sicherheit“, heißt es auf der Website.

Das Team entwickelte seine eigene Blockchain-Coin ATAO – nicht nur ein Token – und seine eigene internen Kryptobörse – TAOx. Dies bietet die Möglichkeit, durch Spekulationen auf ATAOs Kursschwankungen Gewinne zu erzielen.

Arbitao hat seinen ICO Vorverkauf am 22. Juli 2018 gestartet und plant, alle frühen Investoren mit speziellen Boni zu belohnen. Der Vorverkauf endet am 7. August, und jeder, der daran teilnehmen wird, wird das Arbitao-System in Aktion ausprobieren können.

Die Crowdsale-Kampagne beginnt am 12. August und dauert bis zum 9. September 2018 an auf der Arbitao Homepage.

You might also like More from author

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.