Der volatile Bitcoin Kurs (BTC) setzt sich fort während die Fed die Zinsen senkt und Aktien fallen

Der Bitcoin Kurs ist gestern Nacht leicht auf 8.732 Dollar gefallen, nachdem die US-Notenbank am Dienstag eine Zinssenkung angekündigt hatte. Die Senkung um einen halben Prozentpunkt wurde wegen der Angst vor dem sich schnell ausbreitenden Coronavirus ausgelöst. Es ist die größte Notfallkürzung, welche die Fed seit der globalen Finanzkrise 2008 vorgenommen hat.

Der Bitcoin Kurs am 04.03.2020
Der Bitcoin Kurs am 04.03.2020

„Die Fundamentaldaten der US-Wirtschaft bleiben stark. Das Coronavirus birgt jedoch neue Risiken für die Wirtschaft. Angesichts dieser Risiken und zur Unterstützung der Erreichung der maximalen Beschäftigungs- und Preisstabilitätsziele beschloss der Offenmarktausschuss des Bundes heute, das Zielband für die Federal Funds Rate um einen halben Prozentpunkt auf 1 bis 1-1/4 Prozent zu senken.

Der Ausschuss beobachtet die Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaftsaussichten genau und wird seine Instrumente einsetzen und nach Bedarf handeln, um die Wirtschaft zu unterstützen“, lautete die offizielle Erklärung der Fed.

Der Dow Jones erlebte große Erholung, Bitcoin Kurs tendierte seitwärts

Die Aktien rutschten am Dienstag in den negativen Bereich. Letzte Woche hatte der Dow seine schlimmste Woche seit 2008, in welcher am letzten Donnerstag der größte Eintagesrückgang von 1.191 Punkten zu verzeichnen war. Trotzdem gab es eine starke Rallye am Montag, die den Dow auf den höchsten prozentualen Anstieg seit März 2009 drückte.

Unterdessen machten einige Amerikaner Panikkäufe und deckten sich mit Wasser, Handdesinfektionsmitteln, Toilettenpapier, Konserven und anderen haltbaren Lebensmitteln ein.

„Ich habe noch nie in meinem Leben solche Linien im Costco gesehen. 40 Einkaufswagen mit über einer Stunde Wartezeit. Und dazu noch viele Bestellungen bei Instacart für Kisten mit Wasser.“

Der Ökonom Mark Weisbrot ist Mitleiter des Center for Economic and Policy Research. Das ist ein Washingtoner Think-Tank, der sich auf die Wirtschaftspolitik konzentriert. Er sagte gegenüber BuzzFeed News, dass ein Teil des Börsenrückgangs auf die Überbewertung von Aktien zurückzuführen sei.

Psychologie spielt im Marktgeschehen eine große Rolle

In Panik versetzt, betrachten Menschen den Dow als einen Indikator für die Gesundheit der Wirtschaft insgesamt.

„Das Ganze hat eine große psychologische Komponente“, sagte Weisbrot.

Aber das hindert die Menschen nicht daran, am Aktienmarkt mitzumischen und stark auf die Volatilität des Marktes zu reagieren. Laut einem Bericht von Money.com besitzen die reichsten 10% der Amerikaner 84% aller Aktien. Das bedeutet, dass eine große Markt-Erschütterung nur die allerreichsten Menschen betrifft.

Ob Bitcoin eine Absicherung gegen traditionelle Aktien ist, ist angesichts der eigenen Kursschwankungen der Kryptowährung sehr umstritten. Innerhalb der letzten Woche hat sich der BTC Kurs von einem Hoch bei 9.372 Dollar auf ein Sieben-Tage-Tief von 8.496 Dollar bewegt. Hierbei bewegten Krypto-Wale große Mengen an Bitcoin. In den letzten 24 Stunden haben einige der größten Bitcoin-Inhaber BTC-Transfers in Höhe von insgesamt 259 Millionen Dollar abgeschlossen.

„Bitcoin ist zu diesem Zeitpunkt weder ein Risiko-an noch ein Risiko-aus Vermögenswert. Die Coin marschiert immer noch in der besten Form. Die Aktionen von Walen und fremdfinanzierten Händlern sind weitaus aussagekräftiger als jegliche Makrobedenken“, sagte der BitGo-Gründer Ben Davenport.


Soll man jetzt Bitcoin kaufen? Hier erfährst du wie das schnell, einfach und sicher geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

fourteen − 9 =