Elon Musk und der CEO der Bitcoin Börse Binance unterstützen Twitter-Chef angesichts eines Parasiten-Investors

Der Twitter-CEO soll von einem Aktivisten-Investor rausgedrängt werden. Nun erhält Jack Dorsey prominente Unterstützung von Elon Musk und CZ Zhao von Binance.

Paul Singer ist ein milliardenschwerer Hedge-Fonds-Manager, der einst Kryptowährungen als eine der brillantesten Betrügereien der Geschichte bezeichnete. Er will Berichten zufolge große Veränderungen bei Twitter vornehmen. Darunter ist auch die Ablösung des Vorstandsvorsitzenden des Social-Media-Unternehmens, Jack Dorsey. Er ist ein glühender Befürworter von Bitcoin.

Bitcoin Börsen CEO und Elon Musk unterstützen Dorsey

Der Tech-Titan und zweifache CEO Elon Musk, der Tesla und SpaceX betreibt, sowie der Bitcoin-Unternehmer Changpeng „CZ“ Zhao, CEO der führenden Kryptobörse Binance unterstützen Dorsey nun.

Verschiedene Twitter-Mitarbeiter, die ihren Chef als nachdenklich, fürsorglich und einfühlsam charakterisiert haben, haben den Hashtag #webackjack gestartet, um ihre Unterstützung zu zeigen.

„Ich möchte hier nicht viel sagen, möchte mich nicht wirklich aufregen. Jack ist ein großer Teil dessen, warum ich an dieses Unternehmen und seine Kultur glaube. Ich habe in den letzten 13 Jahren für viele CEOs gearbeitet, keiner von ihnen hatte das Einfühlungsvermögen oder das Selbstbewusstsein, das Jack hat.“

„Ich kann Menschen nicht ausstehen, die es guten Menschen schwer machen, Gutes zu tun. Bei allem, was in der Welt vor sich geht, haben wir mehr gute Menschen verdient.“

Bloomberg berichtet unter Berufung auf Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind, dass der 34 Milliarden Dollar schwere Hedge-Fonds vier Direktoren für den Vorstand von Twitter nominiert hat. Damit will er alle drei Sitze zu besetzen, die bei der diesjährigen Jahresversammlung zur Verfügung stehen werden.

Im Gegensatz zu anderen CEOs hat Dorsey keine Stimmrechtskontrolle über Twitter, da das Unternehmen nur eine Aktienkategorie besitzt.

Ein Parasit nistet sich ein…

Das lässt dem Elliott-Management die Tür offen, um signifikante Veränderungen im Unternehmen vorzunehmen. So hat er es auch bei anderen großen Unternehmen, darunter AT&T, eBay, Marathon Petroleum und Pernod Ricard, getan.

Dorsey betreibt gleichzeitig zwei große Aktiengesellschaften als CEO: Twitter und den mobilen Zahlungsdienstleister Square. Er sah sich mit zunehmender Kritik konfrontiert, die ihn zu einem Ziel für eine Neubesetzung gemacht hat. Im Oktober letzten Jahres fielen die Aktien von Twitter um mehr als 20 Prozent. Dies geschah weil das Unternehmen im dritten Quartal einen großen Umsatzausfall hatte, den es auf Fehler in seiner Werbesoftware zurückführte.

Dorsey wurde auch im vergangenen November kritisiert, nachdem er nach einem einmonatigen Besuch, bei dem er sich mit Fintech-, Blockchain- und Krypto-Unternehmern traf, einen langen Aufenthalt in Afrika geplant hatte.

„Es ist traurig, den Kontinent zu verlassen, vorerst. Afrika wird die Zukunft bestimmen (besonders die von Bitcoin!). Ich bin noch nicht sicher, wo, aber ich werde Mitte 2020 für 3-6 Monate hier leben. Ich bin dafür dankbar, dass ich einen kleinen Teil erleben durfte.“

Den Twitter-CEO schlägt es nach Afrika

Trotz des Schwerpunkts von Dorseys Arbeit im Ausland und seiner Fähigkeit, die Unternehmen aus der Ferne zu führen, äußerte ein Banker Bedenken. Dan Ives ist Geschäftsführer und Aktienanalyst bei Wedbush Securities und sagte:

„Der Afrika-Tweet erregte die Aufmerksamkeit der Investoren, da Dorsey als CEO und Visionär für Twitter zu einer Zeit, in der das Unternehmen ihn an der Spitze braucht, die Augen auf sich zieht. Dorsey hat bewiesen, dass er als CEO von zwei Aktiengesellschaften zurechtkommt, was an sich schon eine Leistung ist. Aber die Investoren konzentrieren sich darauf, dass Twitter seine Werbeplattform an einem entscheidenden Punkt weiter monetarisiert.“

Andere Kritiker waren weitaus pointierter. Jeffrey Sonnenfeld von der Yale School of Management sagte:

„Für die Führung eines Unternehmens ist die Nähe wichtig. Jack wäre rücksichtslos und egoistisch sowie der Vorstand unverantwortlich und fahrlässig und würde seine Sorgfaltspflicht verletzen, wenn er die CEO-Position weiterhin unerlaubt vom Ausland ausüben würde.“

Dorsey sollte einen guten COO einstellen

Michael Levine ist ein Verbraucheranalyst der Pivotal Research Group. Er sagt, dass Twitter einen engagierteren Chief Operating Officer braucht, sollte Dorsey abreisen.

Dorseys Unterstützer schossen jedoch zurück.

„Ich möchte nur sagen, dass ich Jack als Twitter-CEO unterstütze. Er hat einen guten Geschmack.“

„Ich möchte nur sagen, dass ich Jack als Twitter-CEO unterstütze. Er hat ein gutes Herz.“

Die Twitter, Inc. (TWTR) Aktien stiegen am Montag um mehr als 8% an, nachdem berichtet wurde, dass Elliott Management einen Anteil von 1 Milliarde Dollar an dem Unternehmen gekauft hat.


Wo kann ich Bitcoin kaufen? Erfahre welche Kryptobörse die beste ist, um in Bitcoin und andere Kryptowährungen zu investieren.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

12 − one =