Ethereum gewinnt mehr als 50.000 Entwickler monatlich, Bitcoin Netzwerk stärker denn je

Auf Reddit hat der Vlogger „u/undertheradar48“ ein interessantes Video veröffentlicht. Darin erklärte er, warum er Bitcoin, Ethereum und den Kryptomarkt generell positiver denn je beurteilt. Einige dieser Gründe möchte ich Ihnen hier vorstellen.

Dem Bitcoin Netzwerk geht es besser als jemals zuvor

Die meisten Trader haben 2018 nicht viel Geld an den Kryptomärkten verdient. Eine Marktkorrektur hat dem Bullenmarkt von 2017 ein Ende gesetzt. Der Kurs von Bitcoin schwankt seitdem zwischen 6.000 USD und 9.000 USD.

Ungeachtet dessen konzentrierte sich „u/undertheradar48“ in seinem Video vor allem auf die Sicherheit des Systems von Bitcoin. So stellte er heraus, dass es im letzten Monat eine um 300 % gesteigerte Hash Rate gegeben habe. Das bedeute, dass mehr Personen denn je Bitcoin minten. Damit sei auch das Ledger größer als je zuvor und so das System noch sicherer.

Der Vlogger wies aber noch auf andere interessante Umstände hin. Bitcoin gebe es bereits neun Jahre. Nach wie vor wachse und gedeihe es. Trotz der hohen Marktkapitalisierung und des Anreizes sei es noch keinem Hacker gelungen, Bitcoin ernsthaft zu schaden. Das unterstreiche eindrucksvoll die Sicherheit des Systems.

Ethereum Kurs, Quelle https://www.kryptovergleich.org/coin/ethereum/

Weiter wies „u/undertheradar48“ darauf hin, dass das Bitcoin Netzwerk größer herangewachsen sei, als sich das irgendjemand zu Beginn habe vorstellen können. Das gleiche gelte für das Ethereum Netzwerk, das ebenfalls unvergleichlich gewachsen sei. Er stellte heraus, dass heute mehr Personen das Ethereum Entwicklerprogramm Truffle herunterladen, als zu Zeiten des Kurshöchststandes im Januar. Er berief sich dabei auf eine Zahl von 50.000 neuer Downloads pro Monat. Wenn sich dies fortsetze, werde es bis Jahresende mehr als 500.000 Entwickler für dApps geben, erklärte „u/undertheradar48“.

 

Ethereum gewinnt pro Monat 50.000 Entwickler dazu

Für diese Zahlen wurde „u/undertheradar48“ auf Reddit heftig kritisiert. Manche Zuschauer hielten die Angaben für stark überhöht. Sie warfen ihm vor, durch die Verbreitung dieser Zahlen die Community in ein schlechtes Licht zu stellen. Andere Kommentatoren waren positiver. Einer stellte etwa heraus, dass es sich um weltweite Zahlen handele. Diese bezögen Unternehmen, Universitäten und vollkommene neue Entwickler ein.

Vielleicht kommt es in Wahrheit gar nicht besonders auf die Zahl selbst an. Es geht eher um die Menge an Arbeit, die im Netzwerk geleistet wird. Die Entwickler erstellen weiterhin Smart Contracts und dezentralisierte Apps. So wies „u/undertheradar48“ schon zu Beginn seines Videos darauf hin, dass es Ende 2017 etwa 900 dApps gegeben habe. Heute seien es bereits deutlich über 1.600. Wenn die Entwicklung in diesem Tempo fortschreite, werde eine Zahl von 2.000 dApps vor Ende des Sommers 2018 erreicht. Viele dieser dApps würden sich vermutlich nicht durchsetzen. Jedoch reiche schon ein Ausreißer aus, um eine große Innovation herbeizuführen.

 

Quelle: Reddit, Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

sixteen + 12 =