Ethereum Gründer und OmiseGo spenden 1 Million USD für Flüchtlinge

Der Gründer von Ethereum, Vitalik Buterin, und die Plattform OmiseGo wollen zusammen OMG-Token im Wert von 1 Million USD an Menschen in Armut spenden. Die Transaktion soll über die Organisation GiveDirectly in Ostafrika erfolgen.

Die Ankündigung von der Spende folgt dem Vorbild vieler Persönlichkeiten, die Teil der sogenannten Community der „Kryptoreichen“ sind.

Die GiveDirectly-Organisation erklärte dazu:

„Die Kryptowährungswirtschaft ist über das vergangene Jahr immens gewachsen. Damit hat sie vielen Personen und Organisationen in der Branche großen Reichtum beschert. Wir sehen das zum Teil einfach als eine großartige Chance, diesen Reichtum mit anderen zu teilen. Wir hoffen, dass die Vermögen aus der Kryptowährungsbranche nicht zu extravaganten Lebensstilen, sondern extravaganter Großzügigkeit führen werden“.

Um die Transaktion im Wert von 1 Million USD auszuführen, hat OmiseGo einen Vertrag mit GiveDirectly abgeschlossen. Darin verpflichten sich beide Organisationen, die geltenden Gesetze einzuhalten.

In der Stellungnahme heißt es weiter, dass sich arme Nationen derzeit in einer schwierigen Lage befänden. Flüchtlinge seien diejenigen, die vermutlich am meisten der Spenden bedürften.

Es gebe „mehr als 65 Millionen Vertriebene. […] Viele haben Schwierigkeiten, in das formale Finanzsystem zurückzukehren, denn ihnen fehlen die erforderlichen örtlichen Dokumente. Das sind genau die Menschen, denen OMG helfen soll.  Wir freuen uns darauf, diesen Menschen beim Anschluss zu helfen und ihnen die Mittel zur Verfügung zu stellen, damit sie wieder an die Arbeit gehen können“.

Eine weitere Spende in erheblicher Höhe hat kürzlich Ripple getätigt. Das Team stellte XRP im Wert von 29 Millionen USD zur Unterstützung von öffentlichen Schulen in den USA zur Verfügung.

Ripple erklärte:

„Unsere Spende erfüllt jede bis gestern gestellte Anfrage auf der Webseite der gemeinnützigen Organisation. Die Empfänger sind nahezu 30.000 Lehrer und ungefähr eine Million Schüler an öffentlichen Schulen aus allen Bundesstaaten der USA. Sie erhalten über DonorsChoose.org die Mittel für Bücher, Schulbedarf, technische Ausstattungen, Exkursionen und andere wichtige Lernmittel“.

Auch der „Pineapple Fund“ wurde aus den Reihen der sogenannten „Kryptoreichen“ gestiftet. Über den Fonds wird Bitcoin im Wert von einer Million USD für die Open Medicine Foundation zur Verfügung gestellt.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 + 12 =