Ethereum Marktkapitalisierung auf 200.000 Lambos gefallen

Die Marktkapitalisierung von Ethereum ist laut Coinmarketcap heute auf knapp 200.000 Lambos gefallen.

Mit allen sich im Umlauf befindlichen Bitcoins könnte man etwas weniger als dreimal so viele kaufen, nämlich etwa 572.000 Lambos.

Wir denken jedoch, dass Bitcoiner ein wenig Pech haben könnten, da nur etwa 3.000 Lamborghinis pro Jahr produziert werden.

Es sieht so aus, dass es leider nach unserer Schätzung nur 165.000 Lambos in der Welt gibt. Mal sehen, wer es schaffen kann:

Ripple Fans könnten es schaffen, aber wenn sie alle auf einmal die existierenden Lambos kaufen möchten wird dies die Nachfrage beträchtlich erhöhen. Möglicherweise steigt der Durchschnittspreis eines Lamborghinis so auf 1 Million Dollar, 10 Millionen Dollar oder vielleicht sogar eine Milliarde Dollar.

Lasst uns Lambos mit Gold vergleichen. Beides hat ein begrenztes Angebot, oft die gleiche Farbe, und Lambos haben nur 10% der Marktkapitalisierung von Gold. Es könnte also gut passieren.

Bitcoin Cash Fans könnten eine noch bessere Chance haben. Ihre Nachfrage ist nur ein Drittel des Angebots, also wenn alle auf einmal kaufen möchten könnte dies realistisch sein.

Tether Fans würden es definitiv schaffen, weil sie nicht einmal das reale Angebot anfassen müssten. Sie könnten sich ihre Lambos einfach 3D drucken lassen aus Hong Konger Druckfabriken.

Schlechter steht es für Monero. Nur 113 Lambos wechselten in den letzten 24 Stunden die Hand in diesem Bereich. Ether wäre etwas besser dran mit 5.000 Lambos. Bitcoiner jedoch schwimmen im Geld, sie kauften und verkauften etwa 20.000 Lambos, als ob nichts wäre.

Fröhlichen 1. April an alle Leser!

 

 

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 − nine =