Heute 200% Gewinn gemacht mit WazirX auf Bitcoin Börse Binance, ein Kryptovergleich.org Tipp

Heute morgen hat das WazirX IEO sein Debüt gehabt bei der Bitcoin Börse Binance. Unsere Empfehlung hat zum Start des Handels 200% Gewinn verzeichnet und notiert momentan immer noch bei gut 140% Zuwachs.

Vor einigen Wochen hatten wir unseren Lesern die Teilnahme am WazirX IEO auf der Bitcoin Börse Binance empfohlen.

Heute morgen wurden die Coins zum Handel auf Binance zugelassen und konnten sich im Wert prompt verdreifachen. Sie waren in voller Höhe sofort verkaufbar, daher konnten sich einige Leser von Kryptovergleich.org, die unserer Empfehlung gefolgt sind, über einen satten Gewinn freuen.

blank
WazirX stand heute morgen bei +200% Gewinn, jetzt immer noch bei gut 140%.

Vor allem die IEOs auf Binance sind attraktiv. Verpassen Sie keine Gewinnchance mehr indem Sie sich in den Kryptovergleich Newsletter eintragen! Dieser wird maximal alle 2 Wochen versendet:

Hier findet man eine Liste von IEOs. Um beim nächsten Binance IEO dabei zu sein, kann man sich dort kostenlos registrieren.

Um was handelt es sich genau bei IEOs?

IEO steht für „Initial Exchange Offering„. Das Unternehmen, das den IEO durchführt zahlt eine Listungsgebühr und gibt einen Teil seiner Coins an die Kryptobörse ab, welche den IEO durchführt. Im Gegenzug übernimmt die Börse die Verantwortung für den Erfolg des IEO, indem sie sich um die verschiedenen Aspekte wie Marketing, Sicherung der Mittel und Überprüfung der Investoren kümmert.

Die Börse listet dann das IEO auf ihrer Website und der Verkauf der Coins wird über die Börse abgewickelt. Sobald der Zeitrahmen des IEOs endet, werden die neuen Coins sofort an der Börse zum Handel zugelassen.

Im Gegensatz zu ICOs streben IEOs in der Regel eine moderate Geldsumme an. Sie werden also wahrscheinlich keine IEOs finden, die 100 Millionen Dollar aufnehmen möchten.

IEOs werden in der Regel als Utility-Token-Angebote klassifiziert. Aufgrund der unklaren Natur dieser Einstufung sind die meisten IEOs in den USA jedoch nicht verfügbar, da die Börsen eine regulatorische Beschränkung durch die Securities and Exchange Commission befürchten.

Startups können sowohl ein ICO als auch einen IEO durchführen, und viele tun dies auch. Manchmal kann ein Unternehmen ein privates ICO für strategische Partner und vermögende Privatpersonen durchführen. Später wird dann ein Verkauf via IEO für die breite Öffentlichkeit gemacht. Dies stärkt zudem den Bekanntheitsgrad des Unternehmens.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

nineteen + seventeen =