Ist der Bitcoin (BTC) Kurs in Gefahr? Krypto-Wal glaubt das

Ein bekannter „Krypto-Wal“ hat erklärt, dass er befürchtet, dass der Bitcoin (BTC) Kurs einbrechen könnte. Zudem sieht er Schockwellen auf die weltweite Wirtschaft zukommen.

Der „Wal“ ist ein unter dem Pseudonym „Joe007“ handelnder Trader. Zwischen Februar und März 2020 hat „Joe007“ an der Kryptobörse Bitfinex 20 Millionen USD verdient.

Größter Schock – auch für Bitcoin

„Joe007“ erklärte auf Twitter, er prognostiziere Wellen der Volatilität. Grund sei, dass die Regierungen darauf drängen, die traditionellen Märkte zu stützen. So würden sie versuchen, den verheerenden Verlust von Arbeitsplätzen zu bekämpfen. Dazu twitterte er:

Es dürfte der größte wirtschaftliche Schock unserer Generation sein. Er wird sich in Wellen und mit der Zeit entfalten, falsche Hoffnungen wecken und diese dann zerschlagen.

Der Schwerpunkt der Krise verlagert sich auf verschiedene Bereiche. Versuche, eine Krise zu lindern und zu lösen, führen zu noch mehr Chaos.

blank
Der Bitcoin (BTC) Kurs am 06.04.2020

Weiter ging „Joe007“ davon aus, dass die Anleger Vermögenswerte in den US-Dollar umschichten. Diese Dynamik habe im März die Aktien und die Kryptomärkte in Aufruhr versetzt. Dazu hieß es:

Sofern sich nicht etwas dramatisch ändert, erwarte ich, dass die Flucht in die USD-Liquidität als Erstes voll zum Tragen kommt. Das hat dann die entsprechenden Konsequenzen für den Bitcoin Kurs (und die Kryptomärkte im Allgemeinen).

Gelddrucken ist kein Ersatz für Arbeit

„Joe“ sagte, dass Politiker, Zentralbanken und Aufsichtsbehörden alles versuchen würden, um ihre Wirtschaft über Wasser zu halten. Es gebe aber keinen Ersatz dafür, die Menschen wieder an die Arbeit zu bringen.

Das knappste Gut auf der Welt ist die menschliche Zeit. Menschliche Zeit, die man auf produktive Aktivitäten angewendet, ist das, was Wirtschaft ausmacht und alles produziert, was wir für selbstverständlich halten.

Wenn die Menschen ihre Zeit in Schutzräumen verbringen funktioniert das (die Wirtschaft) nicht. Und keine Menge an Gelddrucken kann das kompensieren.


Möchtest du in Bitcoin investieren? Hier zeigen wir dir, wie das einfach, sicher und in wenigen Minuten geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

five + 20 =