J. K. Rowling kauft Bitcoin – CEOs von Coinbase und Binance blamieren sich

Die Harry-Potter-Autorin J. K. Rowling hat ihr erste Investition in Bitcoin (BTC) getätigt. Die CEOs von Coinbase und Binance wollten das nutzen und haben sich dabei kräftig blamiert.

Die Schöpferin von Harry Potter, J. K. Rowling, hat unerwartet Bitcoin für sich entdeckt. Dies teilte sie auf Twitter mit.

Das Hinzukommen einer so bekannten (und reichen) Persönlichkeit wollten sich die CEOs der Kryptobörsen Coinbase und Binance offenbar nicht entgehen lassen. Sie wandten sich daher über Twitter direkt an Frau Rowling.

Brian Armstrong empfiehlt vermeintliche „Shitcoins“

In einem peinlichen Austausch antwortete Coinbase-CEO Brian Armstrong auf ein gefälschtes Rowling-Konto. Dort wurde behauptet, dass sie (Frau Rowling) gerade Bitcoin im Wert von 100 USD gekauft hätte. Armstrong regte den Inhaber (vermeintlich Frau Rowling) an, sich auf Coinbase zu begeben und die „vielen anderen Kryptos da draußen“ kennenzulernen.

Die Twitter-Nutzer stürzten sich auf Armstrongs Fehler. Am besten fasste es Joe Weisenthal von Bloomberg auf Twitter zusammen:

Der CEO von Coinbase reagierte auf einen gefälschten Tweet von JK Rowling und ermutigte sie, Shitcoins zu kaufen.

Doch Armstrong war nicht der einzige CEO einer Kryptobörse, der sich während Rowlings Besuch beim Krypto-Twittern blamierte. Changpeng Zhao (CZ), der kanadisch-chinesische Gründer und CEO von Binance, sah sich am Samstag ebenfalls im Zentrum des Spotts.

Der Binance-Chef und ungewollte Untertöne

CZ reagierte auf einen Tweet von Rowling mit dem Angebot, ihr beizubringen, wie sie Bitcoin auf Binance mit Pfund Sterling kaufen kann. Dabei änderte er ein Zitat von Konfuzius so ab, dass es (vermutlich ungewollt), als frauenfeindlich aufgefasst werden konnte. So schrieb er:

Gib einer Frau einen Fisch und du ernährst sie einen Tag lang; lehre eine Frau das Fischen und du ernährst sie ein Leben lang. Nicht, dass Sie noch Nahrung brauchen, aber …

Udi Wertheimer, selbsternannter Krypto-Troll, antwortete auf den Tweet von CZ mit „EILMELDUNG: @cz_binance ist nun offiziell der schlechteste Fürsprecher von Bitcoin.“

blank
Der Bitcoin (BTC) Kurs vom 18.05.2020

Zhao löschte später seinen Tweet, aber Wertheimer neckte ihn weiter für sein Versehen. Er schrieb:

Dieser Tweet ist einfach perfekt – man liest ihn immer und immer wieder und es wird jedes Mal schlimmer.

Was für J. K. Rowling eine angenehme Einführung in die Kryptowährung hätte sein können, verwandelte sich so in etwas, das unbeholfenen Annäherungsversuchen von Mittelschülern glich.


Willst du Bitcoin kaufen? Mit dieser Anleitung lernst du, wie das einfach, sicher und in wenigen Minuten geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 + eight =