Krypto-Guru: Bitcoin Prognose von 50.000 USD hängt an diesem Kaufsignal plus Ripple XRP, Litecoin und Ethereum Updates

Hier ist ein Überblick über die wichtigsten News der letzten 24 Stunden in der Welt der Kryptowährungen.

Bitcoin Prognose

Peter Brandt sagt, dass er nach wie vor davon überzeugt ist, dass der Bitcoin Kurs sein Allzeithoch durchbrechen und 50.000 USD erreichen wird. Er ist ein erfahrener technischer Händler der zu einer Krypto-Legende wurde. Das liegt daran, da er Bitcoins epischen Absturz im Januar 2018 vorausgesagt hat.

Aber bevor die nächste große Welle starten kann, sagt Peter Brandt, muss es ein Aussterben der „Twitter Bullen“ geben. Sobald die Bullen ihre Begeisterung verloren haben und alle schwachen Hände ihre Bitcoins verkauft haben, glaubt Brandt, dass die führende Kryptowährung eine echte Trendwende einleiten kann.

— Anzeige —

Brandt sagt, dass er bereits ein Käufer im aktuellen Kryptomarkt ist. Er glaubt, dass Bitcoin wahrscheinlich einen Tiefpunkt bei etwa 5.500 USD erreichen wird. Der langfristige Aufwärtstrend von Bitcoin sei erst in Gefahr falls der Kurs auf 2.800 USD stürzt.

„Ich werde ab jetzt ein Käufer sein. Der Kurs müssten auf 2.800 USD nachgeben damit ich kapitulieren würde.

Mein Ziel von 5.500 Dollar liegt nicht weit unter dem heutigen Tiefpunkt. Aber ich denke, die Überraschung könnte in der Dauer und Art des Marktes liegen. Ich denke an ein Tief im Juli 2020. Das wird die Bullen schneller erschöpfen als eine Preiskorrektur.“

Ethereum

Die Bewegung für dezentrale Finanzen (DeFi) hat gerade einen neuen Meilenstein erreicht.

DeFi soll traditionelle Finanzinstrumente durch eine dezentrale Alternative ersetzen, die nicht von Unternehmen oder Regierungen kontrolliert wird.

Ein neuer Allzeithöchststand von über 2,63 Millionen ETH im Wert von 394,2 Millionen Dollar ist nun in Ethereum-basierten DeFi-Verträgen verankert. Das sagt der der Daten-Tracker DeFi Pulse.

Die Mehrheit ist in der besicherten Kreditplattform Maker gespeichert, die über 2,0 Millionen ETH im Wert von 301 Millionen Dollar verfügt.

Ripple XRP

Ripple erweitert seine Geschäftstätigkeit in Dubai.

Das Unternehmen sucht einen technischen Servicetechniker, der „herausfordernde technische Probleme analysiert und löst. Die Ursachen auf Produkt-, Daten- oder Netzwerkebene untersucht und identifiziert, während er gleichzeitig die wichtigsten Interessengruppen über die Situation auf dem Laufenden hält“.

Ripple hat derzeit 52 offene Stellen, darunter fünf Ingenieure, die an Ripple’s Xpring arbeiten werden. Dies hat kürzlich ein SDK veröffentlicht das Entwicklern helfen soll, auf dem XRP-Ledger aufzubauen.

Litecoin

Franklyn Richards ist Direktor der Litecoin Foundation. Er sagt, dass es bei Plänen, vertrauliche Transaktionen zu Litecoin hinzuzufügen, mehr um Fungibilität als um Datenschutz geht.

Richards sagt, dass der Fokus der Foundation darauf liegt, sicherzustellen, dass die Transaktionsgeschichte eines bestimmten Litecoin seinen Wert nicht beeinflusst.

„Der Hauptanliegen von Mimblewimble und der Grund, warum das Litecoin-Core-Team nach Unterstützung sucht, war in erster Linie seine Fähigkeit, Netzwerkfunierbarkeit, zukünftige Skalierbarkeit und einen „größeren“ (nicht vollständigen) Datenschutz zu bieten.

Die Fungibilität ergibt sich aus der Einbeziehung von vertraulichen Transaktionen (CT). Bei diesen wird der über das Netzwerk gesendete Wert versteckt. Er ist trotzdem nachprüfbar. Das bedeutet, dass man bei der Interaktion mit anderen Personen im Netzwerk nicht in der Lage sein wird, zurückzuschauen und zu wissen, wie viel Litecoin man besitzt.“

Man kann den Litecoin-Post hier ansehen.

Textnachweis: Dailyhodl Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.