Kryptobörse Binance Coin (BNB) kratzt an neuem Allzeithoch von 32 USD: Was steckt dahinter?

Die Binance Coin (BNB) ist die native Kryptowährung der Kryptobörse Binance. Seit Anfang 2019 hat sich die Coin besonders gut entwickelt. Die Gründe dafür sind vielfältig. So dürften die Veröffentlichung der Binance Chain, der Binance DEX und des Binance Launchpad eine Rolle dabei spielen.

Das Launchpad von Binance ist besonders hervorzuheben. Dabei handelt es sich um eine Tokenverkaufsplattform. Eine ganze Reihe der dort verkauften Token haben außergewöhnlich hohe Zuwächse verzeichnet. Dazu gehören zum Beispiel das BitTorrent Token (BTT), Celer (CELER) und Matic (MATIC). Kunden, die Matic-Token gekauft haben, können sich etwa über Kurssteigerungen um den Faktor 17,11 freuen. Auch bei anderen Kryptobörsen haben IEOs hohe zuwächse verzeichnet.

 

Zukünftige Gewinne und der Binance „Coin Burn“

Diese Profite könnten es sein, die Investoren dazu bewegen, die Binance Coins zu kaufen. Verbunden damit ist die Erwartung weiterer hoher Gewinne in der nahen Zukunft. Zusätzlich beitragen dürfte auch die quartalsweise „Coinverbrennung“. Dabei vernichtet Binance in jedem Quartal einen Teil der eigenen Coins. Dies hat die Wirkung einer Deflation und lässt die verbleibenden Coins im Wert steigen.

Es sind jedoch nicht alle Community-Mitglieder mit der Entwicklung zufrieden. So stellte beispielsweise der Nutzer Harry Papacharissiou auf Twitter den Zweck der Coin infrage.

Die Binance Coin hat kürzlich einen Kurs von beinahe 32 USD erreicht. Damit hatte sie ihr vorheriges Allzeithoch bei über 23 USD in den Schatten gestellt. Allein in den letzten 25 Stunden vor Redaktionsschluss hat der Kurs der Coin um 10 Prozent zugelegt.

Auch der vor Kurzem erfolgte Hackingangriff auf Binance hat dem Höhenflug der Coin keinen Abbruch getan. Obwohl bei dem Angriff Bitcoin im Wert von 40 Millionen USD gestohlen wurde, zeigt das Kursbarometer für die Binance Coin offenbar weiter nach oben.

Binance BNB kaufen

Bildquelle: Pixabay

 

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.