Kryptowährung Augur erreicht 1.5 Millionen USD Transaktionsvolumen in der ersten Woche

Augur ist eine dezentralisierte Plattform für Marktprognosen. Seit der Inbetriebnahme in der letzten Woche fließt bereits eine erhebliche Geldmenge über die Plattform.

Nach den auf DappRadar ersichtlichen Daten wurden in den letzten Tagen auf der Plattform über 3.500 Ethereum Coins (ETH) gehandelt. Diese Coins haben zusammen einen Wert von ungefähr 1,65 Millionen USD. Von den 3.500 Coins entfielen alleine 1.177 auf die letzten 24 Stunden vor Redaktionsschluss.

Augur ist eine Prognose-Plattform

Als eine der ersten Ethereum-dApps überhaupt ermöglicht es Augur seinen Nutzern, Marktprognosen für beinahe jedes Ereignis in der echten Welt abzugeben. Zugleich können die Nutzer auf das Ereignis wetten. Dazu nutzen sie Ethereum, um „Anteile“ an dem Ausgang des Ereignisses zu kaufen.

Kurz nach dem Start war das Interesse so groß, dass die dApp kurzzeitig auf Platz 5 der Ethereum-dApps vorstieß. Ebenfalls angestiegen ist die Höhe der Summen, die die Nutzer auf ein Ereignis wetten. So zeigen die Daten der Website Preditictions.Global, dass der Gesamtbetrag binnen ungefähr einer Woche auf über 325.000 USD wuchs.

Augur basiert auf dem Konzept der „Weisheit der Vielen“ und dem Gedanken, dass der Kurs eines Anteils die Wahrscheinlichkeit eines Ergebnisses indiziert.

Es gibt bereits einige interessante und auch kuriose Wetten auf der Plattform. Die Wette, dass der Kurs von Ethereum im Juli 500 USD übersteigen wird, gehört zu den „normalen“ Vorhersagen. Hingegen erscheint die Wette, ob Donald J. Trump auch von 2021 bis 2025 der US-amerikanische Präsident sein wird, schon ausgefallener (auf Augur nahmen nur 10 % der Wettenden dies an). Auch die Frage, wer den NFL Super Bowl 53 gewinnt, ist auf Augur vertreten. Dabei gingen 13 % der Nutzer davon aus, dass dies die Philadelphia Eagles sein werden.

Probleme bei der Nutzung von Augur

Trotz des steigenden Interesses klagten doch viele Nutzer über Probleme mit der Benutzeroberfläche der Plattform. Die Schwierigkeiten waren vielfältig und reichten von der Frage, wie man Wetten abschließt bis hin zu Problemen bei der Meldung von Bugs.

Am Tag der Veröffentlichung war das Nutzerinteresse mit 265 Nutzern am höchsten. Seitdem ist der Andrang um mehr als 50 % zurückgegangen. Dieser Trend ist bei allen Ethereum- Apps der letzten Monate zu verzeichnen. Alle zeigen einen starken Rückgang hinsichtlich der Nutzerzahlen und der Transaktionsvolumen.

Die zehn größten dApps hatten zuletzt weniger als 1.600 aktive Nutzer. Von diesen zehn dApps sind die meisten Kryptobörsen. Damit ist Augur für einen beachtlichen Anteil aller dApp-Nutzer verantwortlich.

Diese Zahlen erzeugen eine gewisse Besorgnis hinsichtlich der Gesundheit des Ethereum-Umfeldes im Allgemeinen. Sie zeigen aber auch, dass die Dinge für Augur insgesamt komplizierter sind, wenn die dApp im derzeitigen Bärenmarkt an Schwung gewinnen möchte.

Quellen: DappRadar, Predicitions.Global, Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.