Malta ist der neue führende Handelsplatz von Ripple XRP

Ripples neuester Quartalsbericht beinhaltet einige sehr aufschlussreiche Daten. Unter anderem kann man daraus entnehmen, dass Malta inzwischen Südkorea als führendes Land für das Trading mit Ripple XRP überholt hat.

In diesem Sinne äußerte sich auch Cory Johnson, der Chief Market Strategist von Ripple. Er sagte:

„Wir nehmen darauf in unserem Quartalsbericht Bezug. Dieser zeigt, dass Malta – und nicht Südkorea – jetzt der führende Händler für Ripple XRP ist.“

Ripple hat gerade eines seiner besten Quartalsergebnisse erzielt. Das Unternehmen hat viele neue Kunden und Partnerschaften gewonnen. Zusätzlich hat man 73,53 Millionen XRP verkauft. Nach Angaben in dem Bericht hat Ripple allein im zweiten Quartal dieses Jahres 56,66 Millionen Ripple XRP programmgemäß veräußert.

Der Quartalsbericht listet auch die Daten hinsichtlich des Einflusses des Handels in Südkorea auf. Im ersten Quartal hatte Südkorea das Trading mit Ripple XRP noch beherrscht. An manchen Tagen ging das so weit, dass das Land für 70 Prozent des weltweiten Tradings verantwortlich war. Zum Ende des zweiten Quartals ist Südkorea jedoch auf die vierte Position der weltweiten Rangliste zurückgefallen.

 

Malta mausert sich zu einem der Vorreiter im Kryptobereich

Der Umstand, dass Malta inzwischen der führende Händler für Ripple XRP ist, kommt nicht überraschend. Das Land hat die Kryptowährungen und ihren Wert offiziell anerkannt. Vor etwa einem Monat hatte die maltesische Regierung drei neue Gesetze erlassen. Durch diese Gesetze wurde es Unternehmen erlaubt, mit Kryptowährungen zu handeln und neue herauszugeben.

Nach dem Erlass der Gesetze twitterte Joseph Muscat, der Premierminister des Landes:

„Malta ist jetzt offiziell das erste Land weltweit, das ein ganzheitliches Rahmenwerk zur Regulierung der Blockchain und der DLT-Technologie besitzt. Wir werden der weltweite Knotenpunkt für Marktführer in dieser jungen Branche sein.“

Auch das bisherige Problem Maltas im Hinblick auf den Zugriff auf Bankkonten zum Kryptohandel scheint gelöst. So will man dort eine neue Bank mit dem Namen „Founders Bank“ gründen. Die Bank soll „fortschrittliche Fintech-Lösungen für die Welt der Innovation und der Blockchain anbieten“. Hervorgegangen ist das Projekt aus einer Kooperation der Kryptobörse Binance und der Kapitalplattform Neufund.

 

Das Unternehmen Ripple und die Kryptowährung XRP

Das Unternehmen Ripple hat in der letzten Zeit ja vielfach die Trennung zwischen Ripple Labs und der Kryptowährung Ripple XRP betont. Dass diese Trennung Wirklichkeit ist, zeigt sich an dem Auseinanderdriften des Geschäftserfolges des Unternehmens und dem Kurs der Kryptowährung. Während Ripple Labs einen Erfolg nach dem anderen feiert, ist die Kryptowährung XRP in der letzten Zeit stark abgesackt. Zeichen der Erholung sind nicht in Sicht.

Bei Redaktionsschluss hatte ein Ripple XRP einen Wert von etwa 0,45 USD. Die Marktkapitalisierung der Kryptowährung lag bei 17,8 Milliarden USD. Damit belegte Ripple XRP auf der Liste der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung den dritten Platz.

Quellen: Ripple, Medium, Kryptowährungen Kurse, Pixabay

You might also like More from author

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.