McAfee bleibt bullish auf Bitcoin Kurs, trotz Crash der letzten Tage

John McAfee ist bekannt als exzentrischer Pionier der Internetsicherheit. Ebenfalls bekannt ist, dass er auch ein Fürsprecher für Bitcoin ist. Jetzt hat sich McAfee zum Preisverfall von Bitcoin zu Wort gemeldet. Das geschah auf Twitter, wo McAfee über 830.000 Follower hat. In seinem Tweet erinnerte McAfee daran, dass Bitcoin noch vor einem Jahr deutlich unter dem jetzigen Kurs gehandelt wurde. 

McAfee twitterte:

„Also, Leute: Können wir bitte auf den Boden der Tatsachen zurückkommen? Auf den Tag genau vor einem Jahr stand Bitcoin bei 2.560 USD. Heute ist der Kurs bei über 6.000 USD. Das ist eine Steigerung von 140 Prozent. Diese jährliche Steigerung ist erheblich angewachsen. Hört auf, kurzfristig zu denken. Bleibt realistisch.“

Zu Redaktionsschluss hatte Bitcoin einen Wert von etwa 6.100 USD. Gemessen an der Rechnung von McAfee ist das immer noch eine Steigerung von 120 %.

Zuvor hatte McAfee den Bitcoin Kurs auf 15.000 USD bis Ende Juni geschätzt

Beachtenswert ist jedoch eine Prognose von McAfee aus dem Monat Mai 2018. Zu dieser Zeit hatte er den Kurs für Juni noch auf über 15.000 USD geschätzt. Nach seinen Angaben hatte er für die Erstellung dieser Voraussage einen Algorithmus verwendet, der noch nie falsche Ergebnisse geliefert habe. Weiter hatte er prognostiziert, dass die Kryptowährung EOS bis Ende Juli 2018 einen Kurs von 32,00 USD erreichen werde. Ebenfalls über die sozialen Medien hatte McAfee die Kryptowährung Bitcoin Private (BTCP) beworben. Diese sollte, nach seinen Voraussagen, Ende Juli 2018 einen Kurs von 200,00 USD haben.

Zu Redaktionsschluss wurde EOS zu 7,70 USD gehandelt. In den letzten 24 Stunden davor war es um 14 Prozent gefallen. Mitverantwortlich dafür dürfte eine Entscheidung des „EOS Core Arbitration Forum“ (ECAF) sein. Dieses hatte die 21 Blockproduzenten des Netzwerkes angewiesen, 27 Konten einzufrieren.

Bitcoin Private (BTCP) hatte bei Redaktionsschluss einen Stand von 11,67 USD. In den 24 Stunden davor hatte sich sein Kurs kaum verändert. Um einen Kurs von 200 USD bis Ende Juli zu erreichen, müsste die Kryptowährung binnen eines Monats über 1.600 Prozent zulegen.

Zuvor gab McAfee eine Prognose zum Bitcoin Kurs von 1 Million USD bis 2020 ab

Die bekannteste Voraussage von McAfee ist jedoch, dass Bitcoin bis 2020 einen Kurs von 1 Million USD erreichen werde. Eine eigens zur Nachverfolgung erstellte Webseite sah die Kryptowährung bis vor ein paar Monaten noch auf einem der Prognose entsprechenden Kurs. Derzeit liegt Bitcoin jedoch 49,72 Prozent hinter dem Soll zurück. Nach der Prognose müsste Bitcoin derzeit bei 11.700 USD stehen.

Kürzlich hatte McAfee angekündigt, keine weiteren Initial Coin Offerings (ICOs) mehr zu bewerben. Als Grund dafür gab er an, dass die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC ihn angeblich bedroht habe. Kurz nach der Ankündigung ging er eine Partnerschaft mit dem relativ unbekannten Unternehmen Bitfi ein. Für Bitfi wird McAfee ein „wirklich unhackbares“ Hardware-Wallet für Kryptowährungen bewerben.

 

Quellen: Twitter, Merkle.press, Diegorod, Bild: By Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

three × one =