Microsoft wurde um 10 Millionen Dollar von Mitarbeiter betrogen mittels Bitcoin-Mixing

Microsoft erlitt herbe Verluste durch illegale Aktivitäten eines früheren Angestellten, wie Bitcoin Mixing und gefälschte Identitäten.

Der ehemalige Microsoft-Software-Ingenieur Volodymyr Kvashuk wurde am Dienstag vor dem Bezirksgericht der Vereinigten Staaten in Seattle verurteilt. Er hatte seinem Arbeitgeber mehr als 10 Millionen Dollar an „gelagertem Geldwert“, wie z.B. digitale Geschenkkarten, gestohlen. Teil seiner Strategie war es, die gestohlenen Gelder mit Hilfe von Bitcoin-Mixer- Diensten zu waschen.

Nach einem fünftägigen Prozess wurde Kvashuk in fünf Fällen wegen Überweisungsbetrugs, in sechs Fällen wegen Geldwäsche, in je zwei Fällen wegen schweren Identitätsdiebstahls und Einreichung falscher Steuererklärungen und in je einem Fall wegen Postbetrugs, Betrug mit Zugangsgeräten und Zugang zu einem geschützten Computer verurteilt.

Diebstahl wurde mit Bitcoin-Mixing verschleiert

Als Teil seiner Arbeit wurde Kvashuk autorisiert, Microsofts Online-Verkaufsplattform für den Einzelhandel zu testen. Während dieser Tests stahl er digitale Werte und verkaufte diese dann weiter. Mit den Gewinnen hat er sich ein Haus am Seeufer im Wert von 1,6 Millionen Dollar und einen Tesla im Wert von 160.000 Dollar gekauft.

Er benutzte einen Bitcoin-Mischdienst, um die Quelle der Gelder zu verbergen. Damit sammelte er rund 2,8 Millionen Dollar an Bitcoin ein und behauptete, diese Gelder seien Geschenke von Verwandten auf falschen Steuerformularen für die IRS.

Kvashuk behauptet, er habe an einem speziellen Projekt gearbeitet, um Microsoft zu begünstigen und nicht zu betrügen.

„Zusätzlich zum Diebstahl von Microsoft hat Volodymyr Kvashuk auch die Regierung bestohlen, indem er sein betrügerisches Einkommen verheimlichte und falsche Steuererklärungen einreichte“, sagte der IRS-Sonderbeauftragte Ryan L. Korner.

„Kwaschuks Plan wurde durch die Arbeit der Cyber Crime Unit des IRS-CI vereitelt. Kriminelle, die glauben, sie könnten sich der Entdeckung durch den Einsatz von Kryptowährungen und die Wäsche durch Mixer entziehen, werden zur erkannt. Sie werden gefasst und zur Rechenschaft gezogen“.

Kvashuk drohen nun bis zu 20 Jahre Gefängnis.


Soll man jetzt in Bitcoin investieren? Hier lernst du wie das zeitsparend, unkompliziert und sicher geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × three =