Monero wird von Bitcoin Private im Dark Web ersetzt werden laut McAfee

John McAfee ist bekannt als exzentrischer Pionier der Sicherheit im Cyberspace. Ebenso bekannt ist er für seine positiven Prognosen im Hinblick auf Bitcoin. Jetzt hat McAfee verkündet, dass Bitcoin Private (BTCP) seine liebste Bitcoin-Fork sei. Weiter erklärte er, dass er Bitcoin Private als eine bessere Kryptowährung als Monero (XMR) ansehe.

Dies teilte McAfee während eines Interviews mit dem YouTube-Kanal Crypto World News mit. Während dieses Interviews sagte er auch, dass er Forks für etwas Positives halte. Forks eröffneten Leuten mit Meinungsverschiedenheiten einen Ausweg und eine Möglichkeit zur Trennung, sagte McAfee.

Weiter führte er aus, dass Bitcoin Private seine liebste Bitcoin-Fork sei. Er verteidigte die Kryptowährung gegen Kritiker, die sie als einen Betrug ansehen. McAfee erklärte, hinter Bitcoin Private stecke eine ernstzunehmende Technologie. Er fügte hinzu, dass Bitcoin Private biete, was Bitcoin immer benötigt habe. Gemeint war damit vermutlich vollkommene Anonymität.

Monero Kurs, Quelle https://www.kryptovergleich.org/coin/monero/

Nach Ansicht von McAfee wurde Monero aus bestimmten Gründen so schnell im Dark Web angenommen. Die Nutzer bevorzugten seiner Ansicht nach die Anonymität und den Ansatz des Privatsphäreschutzes der Kryptowährung. In Zukunft werde jedoch Bitcoin Private die Monero-Coin als meistbenutzte Kryptowährung im Dark Net ablösen, so McAfee.

Reaktion der Community auf McAfee Aussage ist zwiegespalten

Der Großteil der Community von Bitcoin Private betrachtete die Aussagen des Pioniers als Anzeichen für eine positive Entwicklung. Andere hingegen deuteten sie als bösen Omen und sahen sich zum Verkauf ihrer Coins veranlasst. In jedem Fall ist bewiesen, dass McAfee Coins gegen Bezahlung bewirbt. So wurde vor einiger Zeit etwa bekannt, dass er 105.000 USD für einen Werbe-Tweet berechnet.

Zu Redaktionsschluss stand Bitcoin Private bei 25,1 USD. Innerhalb der vorangegangenen 24 Stunden hatte der Kurs der Kryptowährung um ungefähr 2 Prozent zugelegt. Als McAfee im letzten Jahr XVG bewarb, wurde die Kryptowährung für 0,01 USD gehandelt. Innerhalb einer kurzen Zeitspanne danach stiegt sie um 100 Prozent an.

Im Hinblick auf Bitcoin hatte McAfee prognostiziert, dass der Kurs bis Ende 2020 auf 1 Million USD steigen werde. Diese Aussage hatte er kürzlich zudem wiederholt. Es gibt sogar eine Webseite, die seine Voraussagen mit der Wirklichkeit vergleicht. Nach den Daten dieser Webseite liegt Bitcoin derzeit 9,2 % hinter seiner Prognose zurück.

Quellen: Crypto World News, CNET, Bitcoin Price Prediction Tracker, Bild: By Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

eleven + thirteen =