Neue Allzeithochs für Ethereum, Ripple, Bitcoin & Co. kommen bald laut Pantera Capital CEO

Dan Morehead ist der Gründer und CEO des auf Kryptowährungen spezialisierten Hedge-Fonds Pantera Capital. Gestern war Morehead zu Gast in der CNBC-Fernsehsendung „Fast Money“. Dort erklärte er, dass Kryptowährungen derzeit günstig seien. Es sei daher eine gute Idee, seine Positionen aufzustocken.

Im Jahr 2014 wurde Pantera Capital zu einem der größten Krypto-Hedge-Fonds der Welt. Zu diesem Zeitpunkt wechselte der Fonds seinen Schwerpunkt. Man konzentrierte sich nicht mehr auf weltweite Makro-Investments. Anstelle dessen wandte sich der Fonds Bitcoin und Start-ups mit Blockchain Bezug zu.

Das Warten auf die institutionellen Anleger für den Aufschwung

Viele Beobachter warten im Moment darauf, dass die institutionellen Anleger in die Kryptomärkte einsteigen. Dabei gehen viele Experten davon aus, dass das zu starken Kursanstiegen führe werde. Morehead erklärte, dass die institutionellen Anleger bereits seit 2013 in den Markt einstiegen. Dennoch handele es sich um einen langsamen Prozess. Er wies auch auf die Gerüchte hin, dass die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC Regulierungen plane. Deshalb warteten Trader und Finanzinstitute derzeit auf den richtigen Zeitpunkt für einen Einstieg.

Viele Institutionen handelten im Grunde nach der Börsenweisheit „Kaufe bei Gerüchten, verkaufe bei Fakten“, erklärte Morehead. „Sie investieren jetzt. Wenn dann in drei, vier oder fünf Monaten die institutionellen, hochwertig regulierten Treuhänder einsteigen (…), dann haben sie bereits ihre Positionen im Besitz“.

Wichtiger Anlagetipp von Morehead

Morehead hatte auch einen Anlagetipp für alle Kryptoinvestoren parat. Er riet dazu, eine Coin zu kaufen, wenn sie „die gleitende 230-Tage-Durchschnittslinie“ durchbreche. Wenn der Investor dann ein Jahr warte und die Position danach verkaufe, mache er „im Durchschnitt 239 Prozent Gewinn“. Zur Bekräftigung betonte Morehead, dass sich dieses Muster bereits etwa fünfmal innerhalb der letzten sechs Jahre gezeigt habe.

Gegenüber Bloomberg hatte Morehead bereits erklärt, dass er Bitcoin als „dringenden Kauf“ ansehe. Daraus ist klar ersichtlich, dass Pantera Capital von einem großen Aufschwung ausgeht.

Bitcoin Kurs, Quelle https://www.kryptovergleich.org/coin/bitcoin/. Bitcoin kann man hier kaufen

Morehead lag mit seinen Prognosen bereits richtig. So hatte er vorhergesehen, dass Bitcoin vor seinem kometenhaften Aufstieg im Dezember 2017 zunächst stark fallen würde. Jetzt geht er wiederum von einem Aufschwung aus.

Weiter führte Morehead aus, dass Pantera auch nach dem Crash Anfang 2018 im Plus sei. In den kommenden 12 Monaten sehe er große Chancen für „Augur“. Dabei handele es sich um eine dezentralisierte Plattform für Oracles und Vorhersagen, erklärte Morehead. Basis von „Augur“ sei die Ethereum Blockchain.

Die Möglichkeit einer Regulierung und die institutionellen Anleger hätten zur Volatilität des Marktes beigetragen, sagte Morehead. Langfristig bewege sich der Markt seiner Meinung nach jedoch nach oben. Jetzt sei genau der richtige Zeitpunkt zum Einsteigen, erklärte Morehead.

Quellen: CNBC, Bloomberg, Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 − six =