Neue Prognose: Bitcoin Kurs zeigt extrem positive Signale laut eToro Analyst plus Ripple XRP und Ethereum News

Hier haben wir wie immer die wichtigsten News aus der Welt der Kryptowährungen für Sie zusammengefasst aus den letzten 48 Stunden. Wichtige News gibt es heute unter anderem für Ripple XRP und Bitcoin.

Bitcoin Prognose

Der Kryptoanalyst und Portfoliomanager von eToro ist Mati Greenspan. Er sagt, dass der Bitcoin Kurs in naher Zukunft einen weiteren Schritt nach oben machen könnte.

In seinem neuesten Quantum Economics Newsletter sagt Greenspan, dass der Bitcoin Kurs eine kurze Konsolidierungsphase einleiten könnte, bevor er seinen nächsten Sprung macht.

„Die technischen Indikatoren von Bitcoin zeigen vermehrt bullishe Signale.

Am Mittwoch haben wir auf ein „umgekehrtes Kopf- und Schultermuster“ hingewiesen, das etwa zwei Stunden nach meiner Message zustande kam. Was noch beruhigender ist, ist, dass der Ausbruch bei hohem Volumen stattfand. Wir können nun sehen, dass wir ein perfektes bullisches Flaggenmuster haben.“

Quelle: Quantum Economics

Greenspan glaubt, dass Bitcoins Halbierung im Mai 2020 noch nicht eingepreist ist. Dies sollte dem Kurs weiteren Spielraum nach oben geben. Bei der Halbierung werden die Einnahmen der Miner für die Versorgung des Netzwerks um die Hälfte reduziert.

Bitcoin-Halbierung soll weiteren Druck nach oben für den Kurs schaffen

Die Halbierungen von Bitcoin finden alle vier Jahre statt. Sie rücken stets die begrenzte Menge an Coins ins Blickfeld. Die Versorgung steuert langsam auf die maximale Menge von 21 Millionen Münzen zu.

Unterdessen sagt der erfahrene Händler Tone Vays, dass Bitcoin in einem absteigenden Kanal bleibt. Dieser begann angeblich Mitte Juni. Er erwartet, dass sich Bitcoin weiter nach unten bewegt und möglicherweise 4.500 USD erreicht. Danach soll wieder ein nachhaltiger Bullenlauf beginnen können.

Kurzfristig sagt er, dass die 7.900 USD-Marke der Schlüssel für Bitcoin sei.

„Der nächste Widerstand liegt hier bei 7.900 Dollar. Das wird der wichtige Bereich sein. 7.900 USD wird für Bitcoin sehr, sehr kritisch sein. Denn falls 7.900 USD unterschritten irgendwann Anfang Dezember, dann könnte der Kurs wirklich sinken und hart sinken. Dies ist der Fall weil wir dann nie den Tiefpunkt dieses Kanals erreichten.

Ich warte immer noch darauf, den Boden des Kanals zu erreichen. Der einzige Weg, den Boden des Kanals nicht zu erreichen wäre wenn wir uns wieder über 8.500 USD bewegen.“

Ripple XRP

Neue Daten zeigen, dass das Ripple XRP/Mexikanische Peso-Handelsvolumen an der mexikanischen Kryptobörse Bitso in diesem Monat ein Allzeithoch erreichte.

Der Anstieg ist wahrscheinlich zum Teil auf Ripples Partnerschaft mit MoneyGram zurückzuführen. Moneygram sagt, dass sie nun etwa 10% ihres mexikanischen Peso-Devisenhandelsvolumens durch Ripples XRP-basierte Zahlungslösung ODL bewegt.

Laut dem Liquidity Index Bot auf Twitter erreichte das Trading-Paar am 23. November ein Hoch von 6.200.369 Punkten.

Ethereum

Ein Ökonom der sich in Krypto-Kreisen durch den Angriff auf Bitcoin einen Namen gemacht hat schießt jetzt auf Ethereum.

In einem neuen Tweet sagt Nouriel Roubini, dass er den „fundamentalen Wert“ der Smart Contract Platform für Null hält.

„Krypto-Apokalypse: Ethereum fiel 90% vom Höchststand, befindet sich im freien Fall und ist jetzt nahe dem Tiefpunkt 2018. Immer noch weit von Null entfernt, das ist sein Grundwert. Tatsächlich ist der Wert angesichts all der toxischen externen Effekte von Energieverschwendung und Umweltverschmutzung negativ, die durch das Mining entstehen.“

Die Ethereum-Entwickler planen auf ein Proof-of-Stake-Modell umzusteigen. Diese Modell verspricht die Menge der von der Plattform verursachten Kohlenstoffemissionen drastisch zu reduzieren.

— Anzeige —

Textnachweis: Dailyhodl Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.