Newsflash: Ripple XRP, Stellar, Tron, Ethereum und Bitcoin Neuigkeiten

In der Kryptobranche hat sich einiges getan. Über die Feiertage konzentrieren sich viele Anleger aber vor allem auf die Familie und etwas weniger auf die Neuigkeiten aus dem Kryptobereich. Um Sie jetzt, nach den Feiertagen, wieder an den Puls der Zeit zu bringen, habe ich eine Übersicht der Neuigkeiten erstellt. Dabei geht es unter anderem um den Einfluss des Aktienmarktes auf Bitcoin, um das Erreichen eines neuen Meilensteins bei Tron und um neue Notierungen von Ripple XRP.

 

Bitcoin

Ran Neu-Ner, der Moderator der CNBC-Sendung „Crypto Trader“, hat getweetet, dass der Kursrutsch am Aktienmarkt Bitcoin vermutlich nützen wird. Grund sei, dass die Fondsmanager durch die schlechte Lage neue Möglichkeiten suchen, Profite zu machen. Das könne Bitcoin attraktiv erscheinen lassen. So schrieb er:

„Diese Korrektur des Aktienmarktes sollte für Bitcoin ein gutes Zeichen sein. Ab einem gewissen Punkt suchen die Fondsmanager nach kreativen Wegen, Profite abseits von Aktien, Anleihen und Gold zu machen, die sich bisher wenig agil gezeigt haben. In Anbetracht der massiven Korrektur könnte es sein, dass ihnen BTC [Bitcoin] günstig und attraktiv erscheint.“

In einem späteren Tweet hob Neu-Ner das über die Feiertage hohe Handelsvolumen von Bitcoin hervor. Dieses deute auf eine erhöhte internationale Annahme hin, tweetete er.

Ripple XRP

Zwei neue Kryptobörsen sind dem Vorbild von Binance gefolgt und haben Ripple XRP notiert. Dazu gehören die australische Kryptobörse BTCEXA und CoinDCX aus Indien. Beide Unternehmen haben zudem mitgeteilt, dass sie die Anzahl der Handelspaare mit Ripple XRP zukünftig noch ausbauen wollen.

 

Ethereum und Raiden

Die Alpha-Version des Raiden Network läuft jetzt auf dem Ethereum Mainnet. Raiden ist eine Layer-2-Lösung, die die Skalierbarkeit und Sicherheit von Ethereum erheblich verbessern soll. Auf Medium gab das Raiden-Team Sicherheitshinweise und lobte Prämien in Raiden-Network-Token für die Finder von Bugs aus.

 

EOS

EOS kann jetzt auch auf Travala genutzt werden. Travala ist auch bekannt als „Expedia mit Kryptowährungen“. Die Nutzer können auf der Plattform mehr als eine halbe Million Unterkünfte buchen und diese mit Kryptowährungen bezahlen. Zu den akzeptierten Kryptowährungen gehören Bitcoin (BTC), Ripple XRP, Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), Dash, Binance Coin (BNB), Stellar (XLM), TrueUSD (TUSD) und Travala.com (AVA).

Stellar

Das Hardware-Wallet ELLIPAL unterstützt jetzt Stellar Lumens. Das Wallet funktioniert ähnlich wie ein Hardware-Wallet von Ledger oder Trezor, hat aber das Aussehen eines Smartphones.

 

Tron

Jetzt, sechs Monate nachdem Tron das Ethereum-Network verlassen und sein eigenes Mainnet gestartet hat, hat Tron mehr als eine Million Nutzeradressen. Tron versteht sich als Konkurrent zu Ethereum. So will man dort zur führenden Umgebung für dApps werden.

Quellen: Twitter 1, Medium, Twitter 2, Pixabay

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.