PayPal: „Wenn Kryptowährungen besser werden, wird PayPal sie unterstützen“

John Rainey ist der Chief Financial Officer (CFO) von PayPal. In einem kürzlich mit CNBC geführten Interview erklärte er, dass die Plattform auch weiterhin zurückhaltend mit Kryptowährungen umgehen werde. Gleichzeitig sagte er, dass man sich eine Unterstützung in der Zukunft vorstellen könne. Das sei der Fall, wenn sie sich stabilisierten und „bessere Währungen“ würden.

Bitcoin Kurs, Quelle https://www.kryptovergleich.org/coin/bitcoin/. Bitcoin kann man hier kaufen

Zur Erläuterung führte Rainey aus, dass die Marge eines Händlers von den Kursschwankungen der Kryptowährungen vernichtet werden könne. Derzeit bestehe daher seitens der Händler wenig Interesse. Falls sich die Lage stabilisiere, werde PayPal Kryptowährungen aber unterstützen.

Krypto-Patentanmeldung von PayPal

Dafür spricht auch eine kürzlich erfolgte Patentanmeldung von PayPal. Diese trägt den Titel „Beschleunigtes Kryptowährungs-Transaktionssystem“. Bereits im Jahre 2016 hatte PayPal zudem ein Patent für ein Zahlungsmodul für Bitcoin, Litecoin und Dogecoin angemeldet.

Quellen: CNBC

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.