Prognose: Bitcoin Kurs (BTC) wird um 200 – 400 % steigen plus Ripple XRP, Ethereum, EOS und Stellar Updates

Heute werfen wir unter anderem einen Blick auf den Bitcoin Kurs und betrachten den Kampf um die Vorherrschaft bei den dApps.

Bitcoin Kurs

Thomas Lee ist der Mitgründer des Analyseunternehmens Fundstrat. In einem Interview mit Binance Podcast hat Lee jetzt über den Bitcoin Kurs gesprochen. Dabei erklärte er, dass der Schlüsselwiderstand bei 10.000 USD besonders wichtig sei. Wenn Bitcoin diese Grenze durchbreche, werde dies, so Lee, zu FOMO an der Wall Street führen. So sagte Lee:

„FOMO setzt erst dann wirklich ein, wenn der Kurs ein Niveau erreicht, das nur in 3 % der Fälle erreicht wurde. In den vergangenen Zyklen lag dieses Niveau bei 8,50 USD in 2011. Heute liegt es bei 10.000 USD, denn bis heute wurde Bitcoin nur an 87 Tagen für über 10.000 USD gehandelt.“

Weiter führte er aus:

„Also haben wir gesagt, sobald es diesen Kurs erreicht, erkennt jede [Finanz-] Institution, dass bei 10.000 USD eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür besteht, dass es [Bitcoin] wieder auf sein Allzeithoch steigt. Nur sehr wenige Dinge geschehen zweimal. Daher glaube ich, dass FOMO wirklich dann entsteht, wenn Bitcoin 10.000 USD erreicht. Wenn man sich Halbzyklen ansieht, wenn man die 3-Prozent-Grenze erreicht, beträgt der typische Anstieg in den nächsten fünf Monaten 200 bis 400 Prozent. Wenn Bitcoin es also irgendwie schafft, auf 10.000 USD zu steigen, ist es sehr wahrscheinlich, dass es innerhalb von fünf Monaten auf 40.000 USD klettert.“

Bitcoin kaufen

Ethereum, EOS, Tron, Steem

Tron hat EOS im Hinblick auf die Umsätze in seinem dApp-Umfeld überholt. Nach Angaben von DappReview auf Twitter setzten die dApps von Tron in 24 Stunden Tron (TRX) im Wert von 11,6 Millionen USD um. Die dApps im EOS-Netzwerk kamen hingegen nur auf umgerechnet 10,9 Millionen USD.

Ungeachtet dessen führt EOS weiterhin im Hinblick auf seine Nutzer. So verwenden 109.400 Personen die dApps von EOS, während es bei Tron 55.300 sind.

Ethereum kann 13.400 Nutzer aufbieten, die im Betrachtungszeitraum Ethereum im Wert von 5,1 Millionen USD ausgaben. Deutlich abgeschlagen liegt Steem, das nur über 8.000 Nutzer verfügt. Diese Nutzer gaben in den beobachteten 24 Stunden rund 7.000 USD für dApps im Netzwerk aus.

 

Ripple XRP

Der Krypto-Wallet-Anbieter GateHub hat eine verdächtige Aktivität betreffend seine Wallets festgestellt. Daraufhin hat das Unternehmen die möglicherweise betroffenen Kunden benachrichtigt und sie zum Transfer ihrer Ripple XRP aufgefordert. Nach Angaben von GateHub könnten bis zu 18.473 Wallets betroffen sein, von denen 5.045 aktive Guthaben aufwiesen.

 

Stellar

Die Kryptobörse Poloniex hat auf Medium mitgeteilt, dass sie bereits Hunderttausende von Stellar Lumens an Kunden ausgegeben hat. Diese Coins stellen die Stellar-Inflationsbelohnungen dar. Bis zum 5. Juni habe man bereits 408.000 Coins verteilt, erklärte das Unternehmen.

 

Tron

Der Tron-Gründer Justin Sun hat seine Follower über Twitter befragt. Dabei geht es darum, welche drei Personen er zu dem kommenden Mittagessen mit dem Börsenguru Warren Buffet mitnehmen soll.

Anfang des Monats hatte Sun eine Gelegenheit zu einem gemeinsamen Mittagessen mit Buffet ersteigert. Das Gewinnergebot von Sun betrug über 4,57 Millionen USD und geht an eine Wohltätigkeitsorganisation. Buffet steht Kryptowährungen schon lange ablehnend gegenüber. Sun wiederum hat es sich zum Ziel gesetzt, Buffet von den Kryptowährungen zu überzeugen.

Ripple XRP kaufen

Bildquelle: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.