Radikale Bitcoin Prognose von 10 Millionen Dollar ist ’näher als es sich anhört‘ sagt CEO

Ein Mitgründer des Blockchain-Startups Blockstream hat eine waghalsige Bitcoin Prognose gemacht. Er sagt, dass die Vorstellung, dass der Bitcoin Kurs eines Tages auf 10 Millionen Dollar steigen könnte, nicht so verrückt ist wie es sich anhört.

Adam Back analysierte ein Gedankenexperiment des frühen Bitcoin-Entwicklers Hal Finney. In einer E-Mail-Konversation mit dem anonymen Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto hat Finney 2009 darüber nachgedacht, wie hoch der Preis von Bitcoin steigen könnte.

„Stellen Sie sich als amüsantes Gedankenexperiment vor, dass Bitcoin erfolgreich ist und zum dominierenden Zahlungssystem wird welches weltweit eingesetzt wird. Dann sollte der Gesamtwert der Währung gleich dem Gesamtwert des gesamten Reichtums der Welt sein.

Aktuelle Schätzungen des weltweiten Gesamtvermögens der Haushalte die ich gefunden habe reichen von 100 Billionen bis 300 Billionen Dollar. Bei 20 Millionen Münzen ergibt das einen Wert von etwa $10 Millionen pro Bitcoin.“

Wird Bitcoin langfristig den US-Dollar ersetzen können?

Laut Back könnte die große Prognose realisiert werden, falls Bitcoin sich als Währung weit verbreitet und der Wert des Dollars in den kommenden Jahren und Jahrzehnten deutlich sinkt.

„Das ist näher als es sich anhört. Die USD-Inflation steigt, z.B. mit Hilfe der modernen Geldtheorie welche die Begründung für die hohe Inflation liefert. Wenn 1 USD sich auf 10 Cents reduziert wegen einer verrückten Geldpolitik, dann wären 10 Mio. USD in Bitcoin in heutigem Geld 1 Mio. USD in Bitcoin wert.

Und 100k USD pro Bitcoin scheint nicht so weit wegzu sein, wenn man bedenkt, dass wir die 10k-USD-Schwelle schon ein paar Mal überschritten haben. Vor einigen Jahren sagten Leute der Kurs würde auf 1k USD fallen und 10k USD wären verrückt“ sagte Back.

Was das Hier und Jetzt betrifft wollen die Analysten erstmal abwarten, ob Bitcoin seine jüngsten Gewinne halten kann.

Quelle: Tradingview

Der Händler Jacob Canfield sagte, dass er nicht bereit sei bei Bitcoin auf steigende Kurse zu setzen bis die führende Kryptowährung 8.500 USD überschreiten kann. Heute morgen überschritt der Kurs diesen Wert, deswegen könnte es ein guter Moment zum Bitcoin Kauf sein.

„Ich sehe eine Menge bullische Stimmung auf dem Markt.

Ich bleibe jedoche weiterhin pragmatisch und unvoreingenommen in meiner Marktmeinung. Hohe Zeitfenster zeigen immer noch niedrigere Höchststände und den RSI in einer ‚Übergangszone‘. Meiner Meinung nach sollte der Wochenschluss über 8.500 USD liegen.“

— Anzeige —

Textnachweis: Dailyhodl Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.