Ripple bereitet IPO vor: folgen nun auch andere Kryptowährungen?

Das Unternehmen Ripple Labs hat auf dem Gipfel des Weltwirtschaftsforums in Davos mitgeteilt, dass es in den nächsten 12 Monaten einen Börsengang durchführen will.

In einem von Ripple Labs gesponserten Vortrag auf dem Weltwirtschaftsforum erklärte Garlinghouse, dass Börsengänge im kommenden Jahr sowohl im Krypto- als auch im Blockchain-Bereich stärkere Verbreitung finden. Noch wichtiger ist, dass der CEO auch nachdrücklich darauf hinwies, dass Ripple Labs selbst ein solches Unternehmen sein würde, das den Börsengang im Jahr 2020 wagt:

„In den nächsten 12 Monaten werden Sie Börsengänge im Krypto/Blockchain-Bereich sehen. Wir werden nicht die Ersten sein und auch nicht die Letzten, aber ich erwarte, dass wir an der Spitze stehen … es ist eine natürliche Entwicklung für unser Unternehmen.“

Der Kurs von Ripple XRP bleibt unbeeindruckt

Der Kurs der Kryptowährung des Unternehmens, Ripple XRP, blieb trotzdem weitgehend gleich. Bethel Loh, Makrostratege bei ThinkMarkets, erklärte in einem Interview, dass dies nicht ganz so überraschend sei: 

„Die Kursbewegungen blieben von den Nachrichten weitgehend unbeeindruckt, da Garlinghouse nicht zum ersten Mal einen möglichen Börsengang angedeutet hatte. Es gab zwar ein wenig Aufregung, aber es war nichts Ungewöhnliches im Hinblick auf die Volatilität von Ripple [XRP].“

blank
Der Ripple XRP Kurs am 12.02.2020

Aber warum jetzt? Alle vorsichtigen Vorschläge für eine Markteinführung müssen sich durch die tückischen Kryptomärkte bewegen, und Ripple Labs‘ potenzieller Börsengang ist nicht anders. Elias Simos, Senior-Analyst bei Decentral Park Capital, erklärte in einem Interview, dass Ripple Labs wahrscheinlich eine Verbesserung der Marktbedingungen erwartet, in der er eine erhöhte Nachfrage nach [Ripple] XRP zusammen mit einem verbesserten Eigenkapitalwert des Unternehmens prognostiziert:

„Wir befinden uns am Anfang einer neuen Hausse, wo wir im vergangenen Jahr zur gleichen Zeit eine brutale Baisse abgeschlossen hatten. Die Wahrnehmungen, die mit jeder Phase des Zyklus einhergehen, begünstigen die aktuelle Lage mehr.“

Bisher hat Ripple vor allem eigene Coins zur Unternehmensfinanzierung verkauft

Aber Ripple Labs‘ routinemäßige Ausverkäufe sind nicht die einzige Finanzierungsquelle. Während der gesamten Existenz des Unternehmens hat es einige mächtige Geldgeber angezogen, etwa Andreessen Horowitz, Peter Thiel, Lightspeed Venture Partners und Google.

Für Simos dürfte dies eine Rolle bei der Entscheidung für einen Börsengang gespielt haben:

„Sie haben eine Menge privater Investoren, die sich Liquidität wünschen, da bin ich mir sicher. Vergessen Sie nicht, dass Ripple Labs eines der ältesten Unternehmen im Blockchain Bereich ist. Die erste Finanzierungsrunde fand 2012 statt. Wenn man bedenkt, dass ein Börsengang 8 Jahre nach einem erfolgreichen Unternehmen, das die Serie C hinter sich gelassen hat, fast erwartet wird.“

Wie wird sich Ripple XRP zukünftig entwickeln?

Während die Ripple-XRP-Fans vielleicht daran interessiert sind, den Wert der Token zu steigern, ist Simos nicht davon überzeugt, dass der Kurs in nächster Zeit in die Höhe schnellt:

„Abgesehen von einem möglichen spekulativen Lauf, der wahrscheinlich nur von kurzer Dauer sein dürfte, erwarte ich nicht, dass sich viel ändert.“

Weiter erklärte er:

„[Ripple] XRP ist tatsächlich deflationär. Ein wenig davon soll bei jedem Handel als Transaktionsgebühren verbrannt werden, daher führen mehr Transaktionen zu mehr Deflation. In den meisten Fällen war es über den gesamten Lebenszyklus eines Kryptounternehmens sehr schwierig, Token und Eigenkapital als Wertzuwachsvehikel in Einklang zu bringen, wenn ein gewinnorientiertes Unternehmen (und keine Stiftung) in die Organisationsstruktur eingebunden ist. Die meisten Partner entscheiden sich dafür, den Wert mehr auf das Eigenkapital als auf die Marke zu übertragen – zum Nachteil der Inhaber der Marke.“


Willst du Ripple XRP kaufen? Mit dieser Anleitung lernst du wie das einfach, sicher und in wenigen Minuten geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 + six =