Ripple: einer der größten Zahlungspartner will XRP testen

Intermex, einer der größten Zahlungspartner von Ripple Labs, hat angekündigt, bald auch Ripple XRP zu testen. Dies teilte das Unternehmen in einer Telefonkonferenz mit.

Intermex hat sich auf Zahlungen in den Vereinigten Staaten und Lateinamerika spezialisiert. Ripple Labs hatte den Beitritt des Unternehmens zum RippleNet am 4. Februar 2020 angekündigt.

Ripple XRP als Brückenwährung

Das in Miami ansässige Unternehmen Intermex erklärte auch, dass man die Technologie von Ripple in seinem Hauptkorridor zwischen den USA und Mexiko nicht nutzen wolle. Trotzdem sagte der Finanzchef Tony Lauro, dass man im Laufe dieses Jahres damit beginnen wolle, die Rentabilität von Ripple XRP als Brückenwährung zu testen:

Wir suchen bei Ripple nach einigen anderen Produkten (…) wir (prüfen, ob wir Ripple) XRP als eine Brückenwährung verwenden können, um rund um die Uhr US-Dollar in Pesos zu tauschen. Und es ist noch zu früh, aber wir erwarten, dass wir das später in diesem Jahr testen werden.

blank
Der Kurs von Ripple XRP am 24.03.2020

Starke Partnerschaften im Korridor

Der CEO von Intermex, Bob Lisy, ergänzte, dass man Ripple XRP wahrscheinlich auf Schwellenmärkten verwenden werde. Im eigenen Hauptkorridor (USA-Mexiko) habe man sehr starke strategische Partnerschaften, daher sei Ripple XRP dort nicht notwendig.

Die auf Ripple XRP basierende Zahlungsplattform RippleNet wurde Ende 2018 eingeführt. MoneyGram ist der größte Nutzer des RippleNet und hat mitgeteilt, dass bereits 10 % der Transaktionen in seinem US-Mexiko-Korridor diese Technologie nutzen.


Willst du Ripple XRP kaufen? Mit dieser Anleitung lernst du, wie das einfach, sicher und in wenigen Minuten geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

four × five =