Ripple kooperiert mit Santander Bank für Geldtransfer App

Die Webseite Business Insider berichtet von einer neuen Initiative der spanischen Santander-Bank. Nach Angaben des Berichtes plant die Bank, ihr eigenes internationales Zahlungssystem auf Basis von Ripple auf den Markt zu bringen.

Nathan Bostock, der CEO der Santander-Tochtergesellschaft im Vereinigten Königreich, hatte sich dazu bereits geäußert. Am 23. März erklärte er im Rahmen der International Fintech Conference in London: „In diesem Frühling werden wir, wenn uns nicht jemand zuvorkommt, die erste große Privatkundenbank sein, die grenzüberschreitende Zahlungen großflächig mit Blockchain Technologie durchführt.“

Bereits zuvor hatte die CEO von Santander, Ana Botín, den Schritt im Januar 2018 im Rahmen einer Präsentation angekündigt. Nach ihren Angaben kann die Applikation von Kunden in Spanien, Brasilien, dem Vereinigten Königreich und Polen genutzt werden.

Für Santander ist das nicht der erste operative Kontakt mit der Kryptowährung Ripple. Die spanische Bank tätigte 2015 eine erste Investition über ihre eigene Plattform „Santander Innoventures“. Die Entscheidung beruhte auf der Annahme, dass die Blockchain Technologie und digitale Coins bald von mehreren internationalen Banken angenommen werden würden. Seit 2015 kooperierte Santander bereits einige Male mit dem Unternehmen Ripple. Dazu gehört auch eine Vereinbarung von November 2017.

Ripple Kurs, Quelle: https://www.kryptovergleich.org/coin/ripple/

Die Ripple-Plattform wird eine auf der Blockchain basierende Zahlungsapplikation verkaufen, auf die die Institute zugreifen können. Geldüberweisungen ins Ausland dauern, mit dem heutigen System, mitunter mehrere Tage. Das neue Netzwerk soll diese Zeitspanne bis zu einer Dauer von 24 Stunden beschleunigen.

Eine der hochgelobten Lösungen der Ripple-Plattform ist xCurrent. Der Dienst „ermöglicht es Banken, grenzüberschreitende Zahlungen sofort auszuführen und lückenlos nachzuverfolgen“. Ein weiterer Dienst ist xRapid, der Ripples eigene Kryptowährung XRP für die App nutzt.

Ripple gilt als „Western Union mit Blockchain Technologie“. Im Jahr 2014 wurde Ripple als erste Kryptowährung von einer Bank akzeptiert. Seitdem ist das Unternehmen schnell gewachsen und hat Hunderte von Vereinbarungen mit Instituten in aller Welt abgeschlossen.

Ripple hat stolz angekündigt, dass nunmehr seine Applikation auch in China in eine Testphase eingetreten sei. Dazu äußerte sich Sagar Sarbhai als Chef der Abteilung für Regierungs- und Regulierungsbeziehungen. Sarbhai erklärte:

„Wir versuchen, etwas regulatorische Klarheit zu bekommen. Wir haben informell Kontakt zu Banken, Finanzinstituten und Zahlungsanbietern aufgenommen. Zusätzlich sind wir im Gespräch mit Regulierern und Regierungsstellen, um aufzuklären, was Ripple ist und welche Vision wir haben“.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 − 15 =

where to buy viagra buy generic 100mg viagra online
buy amoxicillin online can you buy amoxicillin over the counter
buy ivermectin online buy ivermectin for humans
viagra before and after photos how long does viagra last
buy viagra online where can i buy viagra