Ripple-Startup Omni wird abrupt beendet nach Multi-Millionen Dollar Investment

Eine der ersten großen Investitionen von Ripple hat gerade seine Türen für immer geschlossen. Dabei handelt es sich um das Startup Omni.

Das in San Francisco ansässige Peer-to-Peer-Mietunternehmen Omni hat seinen Service offiziell beendet und seine Website geschlossen.

Omni war eine der ersten Investitionen von Xpring. Xpring ist das Fundraising- und Entwicklungszweig von Ripple. Dieser wurde aufgebaut, um in aufstrebende Startups zu investieren, sie zu inkubieren, zu erwerben und ihnen in anderen Belangen zu helfen.

Das Management von Ripple führte im Januar 2018 eine Investment-Runde von 25 Millionen Dollar für Omni an. Ripple nahm Omni zudem in die Liste der von Xpring unterstützten Unternehmen auf.

Omni’s Service wurde entwickelt um Menschen die Möglichkeit zu geben, Gegenstände voneinander zu mieten. Dazu sollten sie Bargeld oder die Kryptowährung XRP verwenden. In einem Brief, der online veröffentlicht wurde, bedankt sich Omni bei seinen Unterstützern und verweist auf die Schwierigkeiten, die mit dem Start eines Unternehmens verbunden sind.

Omni existierte bereits seit 2014

„Seit 2014 haben wir uns darauf konzentriert Ihnen Zugang zu den Dingen zu geben, die Sie brauchen, sobald Sie sie brauchen. Wir wollten Menschen dazu ermutigen mehr zu teilen und weniger zu kaufen. Es war uns eine Ehre mit kleinen Unternehmen und den Communities, denen sie dienen, zusammenzuarbeiten.

Nach reiflicher Überlegung haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, unsere Plattform zu schließen und den Betrieb einzustellen.

Mehr als alles andere möchten wir uns bei unseren Kunden, Partnern und der Community bedanken, die uns in den letzten fünfeinhalb Jahren eine enorme Menge an Zuwendung und Unterstützung entgegengebracht haben. Danke, dass Sie Omni in die großen Momente des Lebens, von Geburtstagsfeiern über Familientreffen bis hin zu Friendsgivings, einbezogen haben. Danke, dass Sie sich mit uns zusammengetan haben, um die Verschwendung zu reduzieren und einen bewussteren Konsum zu ermöglichen. Es war wunderbar unseren Traum mit Ihnen zu teilen. Wir hoffen, dass Sie weiterhin nach Wegen suchen nachhaltiger zu konsumieren und weniger neues zu kaufen.

Vor der Schließung seiner Türen hat Omni Berichten zufolge eine Vereinbarung mit Coinbase getroffen, um sein Ingenieurteam an die US-Kryptobörse zu verkaufen.

Coinbase sagt es sei zu früh zu sagen, woran das Team als nächstes arbeiten wird.

— Anzeige —

blank

Textnachweis: Dailyhodl Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × 5 =