Ripple will XRP im Zentrum der 140-Milliarden-Dollar Videospielindustrie positionieren

Ripple sagt, dass eine seiner bisher größten Investitionen darauf abzielt, XRP in der 140 Milliarden Dollar schweren Videospielindustrie nutzbar zu machen.

Im März letzten Jahres stellte Ripples Investitionsarm Xpring 100 Millionen Dollar bereit, um dem Spieleunternehmen Forte dabei zu helfen, Blockchain-Spiele zum Mainstream zu bringen.

Blockchain in Videospielen mit XRP soll Meilenstein für Industrie werden

In einem neuen Blog-Beitrag sagt Ripple, dass Blockchain für die Branche wirklich „spielverändernd“ sei. Die Investition ziele darauf ab, Unternehmen davon zu überzeugen, den Kauf von virtuellen Gütern im Spiel mit Hilfe der Technologie durchzuführen.

„Die Community-fokussierte Plattform von Forte stattet Entwickler mit einigen notwendigen Werkzeugen und Dienstleistungen aus. Diese machen es leicht, die Blockchain-Technologie in die Spielwirtschaft zu integrieren. Sie ermöglicht ein tieferes Engagement der Spieler und völlig neue Arten von digitalen Interaktionen.“

Eine der Schlüsselinnovationen der Blockchaintechnologie ist ihre Fähigkeit, neue wirtschaftliche und kreative Möglichkeiten für Spieler und Spieleentwickler zu erschließen. Für die meisten ist die Technologie aber extrem schwer zugänglich, nutzbar und einsetzbar.

Forte verwendet XRP

Ripple sagt, dass die Technologie von Forte die Kryptowährung XRP nutzen wird. Damit soll die Wirtschaftlichkeit von Spielen verbessert und Entwicklern der Einstieg erleichtert werden.

„Forte nutzt das Interledger Protocol (ILP). Das ist unser Open-Source-Protokoll zur Durchführung von Transaktionen über verschiedene Blockchains hinweg. In Kombination mit ILP nutzt das Unternehmen das Digital Asset XRP, um die kettenübergreifende Interoperabilität, Sicherheit und Liquidität zu maximieren.“

Der Mitbegründer von Forte, Brett Seyler, sagt, dass die Blockchain-Technologie die Macht hat, komplexe Spielökonomien hinter den Kulissen dramatisch zu vereinfachen.

„Die Schaffung von Spielökonomien mit mehrseitiger Beteiligung, offenen Märkten und erhöhter Transparenz bietet eine wirkungsvolle Lösung für die Komplexität, die Spielentwickler plagt und die zu einem stagnierenden Wirtschaftsdesign führt.“

Bereits im März enthüllte Forte, dass Hi-Rez Studios, Netmarble, Magmic, nWay und DECA Games die neuesten Entwickler sind, die seinem Netzwerk von Industriepartnern beitreten.


Möchtest du Ripple kaufen? Hier zeigen wir dir wie das einfach, sicher und in wenigen Minuten geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

11 − nine =