Ripple wird den Verkauf weiterer XRP Coins drastisch reduzieren

Ripple plant, seine Standards für die Berichterstattung über Kryptovolumen und Marktdaten zu überprüfen. Zudem soll der Verkauf der Hauseigenen XRP Coins reduziert werden.

Der Schritt erfolgt nach eingehender Prüfung und Kritik der Art und Weise wie Kryptobörsen Handelsvolumendaten melden. Ein kürzlich veröffentlichter Bericht des Index- und Fondsanbieters Bitwise stellte fest, dass etwa 95% des auf CoinMarketCap gemeldeten Volumens gefälscht sind. Dabei geht es um das gemeldete Handelsvolumen verschiedener Börsen.

Als Reaktion darauf kündigt Ripple an, seinen Ansatz zur Berichterstattung über Volumendatenzu überprüfen und zu ändern. Dies wird bereits im Q2 XRP Markets Report geschehen. In diesem Report werden auch die Verkäufe von XRP auf dem freien Markt genauer unter die Lupe genommen.

Ripple zeigt drei Möglichkeiten auf, wie es seine zukünftigen Berichtsstandards analysieren und überarbeiten kann.

  •  „Aktiv mit vertrauenswürdigen Partnern zusammenarbeiten“, um den Umfang des Problems besser zu verstehen
  • Bewertung seines Ansatzes für die XRP-Volumenberichterstattung, einschließlich der Prüfung neuer Optionen und Anforderungen für die Beschaffung von Marktdaten
  • In diesem Quartal werden die XRP-Verkäufe konservativer gehandhabt, um mehr über das gefälschte Volumen im Kryptobereich zu erfahren

Ripple reduziert XRP Umsatz um die Hälfte

Ripple halbiert seinen geplanten Umsatz mit XRP. Dieser Umsatz wird duch den Verkauf von XRP an Kryptobörsen erzielt. Ripple hat im ersten Quartal dieses Jahres Verkäufe von XRP im Wert von 107,49 Mio. USD getätigt.

Ripple XRP kaufen

„Kurzfristig bedeutet dies, dass Ripples Umsatz mit XRP im zweiten Quartal 2019 erheblich niedriger sein wird (als Prozentsatz des berichteten Volumens) als im Vorquartal. Unser zuvor erklärtes Ziel von 20 Basispunkten für den Verkauf von XRP wird wahrscheinlich auf weniger als 10 Basispunkte fallen. Die Basispunkte beziehen sich auf das ersichtliche Volumen auf Coinmarketcap.com.

Langfristig hoffen wir, durch höhere Anforderungen an unsere erwarteten Standards für Marktstruktur und Berichterstattung die Messlatte branchenweit höher zu legen. “

Die Branche als Ganzes muss ihren Ansatz zur Berichterstattung über das Krypto-Handelsvolumen neu bewerten, so Ripple. Damit soll sichergestellt werden, dass der aufstrebende Bereich der Kryptowährungen das Vertrauen der Aufsichtsbehörden, Investoren und des Mainstreams gewinnt.

„Wir hoffen, dass andere im Krypto-Ökosystem unserer Führung folgen und dass unsere gemeinsamen Anstrengungen ein wachsendes Maß an Vertrauen bei Institutionen und Verbrauchern fördern und der gesamte Markt für digitale Assets florieren wird. Bevor wir dies tun, können wir nicht damit rechnen, dass digitale Assets oder Blockchain-Technologien weit verbreitet werden. “

Bildquelle: Pixabay

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.