Ripple XRP am besten geeignet, um Mittel zwischen Bitcoin Börsen zu verschieben laut Weiss Ratings

Eine Umfrage der Finanzratingagentur Weiss hat eine interessante neue Perspektive auf die Kryptowährung Ripple XRP eröffnet. Auf Twitter stellte Weiss die Frage: „Welche [Kryptowährung] ist am besten, um Mittel zwischen Kryptobörsen zu verschieben?“

Das Ergebnis überraschte allgemein. So stimmten von 7.598 Teilnehmern 78 Prozent für Ripple XRP, 8 Prozent für Ethereum und 6 Prozent für Bitcoin. Auf andere, nicht einzeln benannte Kryptowährungen, entfielen 8 Prozent.

Damit bestätigt sich, dass viele Kryptowährungsbesitzer Ripple XRP offenbar schätzen. Es bleibt zu hoffen, dass auch die US-Kryptobörse Coinbase von dem Ergebnis Notiz nimmt und Ripple XRP alsbald notiert.

Anleger wünschen sich die Aufnahme von Ripple XRP auf Coinbase

Schon vor einigen Tagen gab die CNBC-Fernsehsendung „Fast Money“ das Ergebnis einer ähnlichen Umfrage bekannt. CNBC hatte auf Twitter gefragt, welche Kryptowährung die Teilnehmer am liebsten auf Coinbase notiert sehen würden. Zu Auswahl standen Stellar Lumens, Cardano, Zcash und Ripple XRP.

An der Umfrage nahmen 52.006 Twitter-Nutzer teil. Das Ergebnis zeigte, dass sich 34 Prozent der Teilnehmer Ripple XRP wünschten. 30 Prozent stimmten für Zcash. Auf Cardano entfielen 25 Prozent, während sich Stellar Lumens mit 11 Prozent begnügen musste.

Bereits in der letzten Woche hatte Coinbase angekündigt, dass man derzeit fünf neue Coins für eine Aufnahme prüfe. Diese fünf Kryptowährungen seien Zcash (ZEC), Stellar Lumens (XLM), Cardano (ADA), 0x (ZRX) und Basic Attention Token (BAT). Dazu schrieb Coinbase:

„Wir prüfen derzeit die Notierung von verschiedenen neuen Assets und werden mit örtlichen Banken und Regulierern zusammenarbeiten, um sie in so vielen Rechtsordnungen wie möglich notieren zu können.“

Die Entscheidung von Coinbase verärgerte die Ripple-Anhänger. Diese hatten auf eine Notierung ihrer Lieblingskryptowährung gehofft. Vorangegangen waren Gerüchte, wonach Ripple die Notierung auf Coinbase mit Geld unterstützen wolle.

Die fünf genannten Coins wären mit einer Notierung für 13 Millionen neuer Kunden (auf Coinbase) sicht- und verfügbar. In anderen Fällen folgte auf eine Notierung an Coinbase oft ein Kursaufschwung. Die Kryptobörse hat jedoch bereits mitgeteilt, dass eine Notierung nicht garantiert sei.

So schrieb Coinbase:

„Bitte denken Sie daran, dass wir für keines dieser Assets eine Notierung garantieren. Es kann sein, dass wir sie mit teilweiser Unterstützung oder nur in bestimmten Rechtsordnungen notieren. Insbesondere ist es möglich, dass einige Assets gegebenenfalls früher in anderen Ländern verfügbar sind als in den USA.“

Bei Redaktionsschluss war ein Ripple XRP 0,444 USD wert und hatte in den 24 Stunden davor 4,5 % an Wert verloren. Die Kryptowährung hatte eine Marktkapitalisierung von etwa 17,4 Milliarden USD und belegte damit weiterhin den dritten Platz auf der Liste der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung.

Quellen: Twitter (Weiss), Twitter (CNBC), Coinbase, Pixabay

You might also like More from author

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.